Created with Sketch.

22. Nov 2021 | Corona

Politik stellt erneuten Pflegebonus in Aussicht

Erneut steht ein Pflegebonus in Aussicht, vor allem wohl für die Intensivpflege. Darauf hatten sich die Regierungschefs und -chefinnen von Bund und Ländern bei ihrer Beratung am Donnerstag geeinigt. Die Höhe des Bonus stehe noch aus. 

Werner Krüper
Angesichts der Belastung während der Pandemie auch wieder eine finanzielle Anerkennung für das Pflegepersonal, insbesondere in der Intensivpflege, geben.
Foto: Werner Krüper
Die Höhe sei eine Entscheidung der möglichen künftigen Regierungskoalition von SPD, Grünen und FDP, sagte Jens Spahn (CDU) und verwies auf den geschäftsführenden Bundesfinanzminister und möglichen künftigen Kanzler Olaf Scholz (SPD), der an den Beratungen am Donnerstag teilgenommen hatte.  

„Ein erneuter Pflegebonus für die Intensivpflege und die Altenpflege ist überfällig, Einrichtungen und Pflegekräfte sind am Limit“, so Bernd Meurer, Präsident des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste(bpa). Er lobte das hohe Engagement der Pflegenden vor dem Hintergrund der hohen Infektionszahlen. „Neben dem Dank und Respekt ist der Bonus ein konkretes und spürbares Signal.“

Aus Sicht der Präsidentin des Deutschen Pflegerates, Christine Vogler, seien einmalige Pflegeboni jedoch völlig unzureichend und keine Lösung: „Jeder Pflegebonus ist aus unserer Sicht ein Eingeständnis, dass Menschen in der Pflege viel zu wenig verdienen. Sonst bräuchten wir keine Boni.“

 

Im vergangenen Jahr gab es eine Corona-Prämie für Pflegekräfte. Das Prozedere darum gestaltete sich mühselig.

Nachtdienst in Pflegeeinrichtungen

Bücher

Nachtdienst in Pflegeeinrichtungen

Der Nachtdienst und die optimale Planung des Dienstes sind anspruchsvolle Aufgaben. Verantwortliche müssen wissen: Wie viele nächtliche Einsätze und Interventionen sind erforderlich? Wie viele Mitarbeiter mit welcher Qualifikation sind einzusetzen? Welche rechtlichen Regelungen zur Besetzung des Nachtdienstes greifen im Bundesland? Qualitätsexperte Michael Wipp und Rechtsanwalt Peter Sausen erläutern alle wichtigen arbeitsorganisatorischen und rechtlichen Fragen. In einem Beispiel-Konzept zeigen sie, was in einem einrichtungsinternen Konzept zu regeln ist. Nutzen Sie das Praxishandbuch, um - Interessen von Bewohner:innen und Mitarbeiter:innen zu berücksichtigen, - einrichtungsinternes Handeln zu hinterfragen, - die Arbeitsorganisation weiter zu optimieren, - knappe Personalressourcen zielgerichtet einzusetzen, - rechtssicher zu planen. Der ideale Praxisbegleiter zum Thema Nachtdienst. Für alle, die für den Nachtdienst Verantwortung tragen oder im Nachdienst arbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok