Created with Sketch.

23. Nov 2020 | Nachrichten

Mehr als 1000 Pflegeheime von Corona betroffen

Laut einer Umfrage von Süddeutscher Zeitung, WDR und NDR unter den Gesundheitsministerien der Bundesländer gibt es aktuell in weit mehr als 1000 der bundesweit etwa 12 000 Alten- und Pflegeheime Corona-Fälle.

In Pflegeheimen wütet die zweite Corona-Welle. Für die Heime ist es ein schmaler Grat zwischen Gesundheitsschutz und Offenhalten der Einrichtungen für Besucher.

Foto: Adobe Stock/bilderstoeckchen

Laut   Artikel  der Süddeutschen Zeitung ist aktuell in Brandenburg jedes zehnte Heim betroffen, in Nordrhein-Westfalen jedes sechste, in Rheinland-Pfalz jedes fünfte. In Hessen haben 200 von gut 800 Pflegeeinrichtungen Corona-Infektionen gemeldet, also jedes vierte Heim. Die Gesamtzahl der bundesweit betroffenen Einrichtungen liege sehr wahrscheinlich deutlich höher. Einige Bundesländer lieferten nur sehr unvollständige Zahlen, heißt es in dem Beitrag weiter. Auch auf Bundesebene gebe keine exakten Zahlen zum Infektionsgeschehen in Pflegeheimen. Das Robert Koch-Institut weise sie nicht in seinen täglichen Situationsberichten aus. Selbst das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) und der dort angesiedelte Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Staatssekretär Andreas Westerfellhaus, verfügten nicht über ein genaues Lagebild in den Heimen.

Der Mainzer Staatsrechtler Friedhelm Hufen sieht laut Artikel die Grundrechte von Heimbewohnern verletzt, wenn Betreiber während der Corona-Pandemie Ausgangssperren verhängen oder keine Besucher mehr zulassen. Nur in einer Notsituation mit mehreren Infizierten sei es vertretbar, Pflegeeinrichtungen komplett zu schließen, warnt Hufen. Der Beschluss von Bund und Ländern, Pflegeheime nicht mehr abzuriegeln, sei leider noch nicht in Rechtsverordnungen umgesetzt und daher rechtlich nicht bindend, sagte Hufen.

Erst kürzlich war nach einem Corona-Ausbruch in einem Berliner Pflegeheim mit 15 Toten auf Anweisung der Heimaufsicht die Leitung abgesetzt worden.

Die nationale Corona-Teststrategie

Bücher

Die nationale Corona-Teststrategie

Wie ist die aktuelle Coronavirus-Testverordnung in den Pflegeeinrichtungen umzusetzen? Wer ist von wem zu testen? Stehen Tests zur Wahl oder sind sie Pflicht? Wie ist ein Testkonzept zu entwickeln? Professor Ronald Richter, der Jurist mit dem speziellen Blick auf die Altenhilfe, unterstützt hier das Management in Pflegeeinrichtungen. Er erläutert die rechtlichen Zusammenhänge für eine hauseigene Teststrategie und zeigt, wie konkrete Lösungen in die Praxis umzusetzen sind. So vermittelt er mit diesem Ratgeber Sicherheit und stellt beispielhaft ambulante, teil- und vollstationäre Testkonzepte vor. Mit Checklisten und Musterschreiben.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok