Created with Sketch.

07. Okt 2020 | Corona

Corona-Krise: Wirtschaftlichkeit in den Griff bekommen

Was wir bisher aus der Krise gelernt haben, wie sich stationäre und teilstationäre Einrichtungen der Altenhilfe auf die nächste Zeit vorbereiten können und wie sie sich künftig ausrichten sollten, das ist Thema auf der Altenheim Konferenz PERSPEKTIVEN 2021.
Langholz/Curacon
Auf der Altenheim Konferenz PERSPEKTIVEN 2021 gibt Kai Tybussek einen Überblick über die praxisrelevante Rechtsprechung und Tipps zu Verhandlungstaktiken.
Foto: Langholz/Curacon

Über Vergütungsverhandlungen und Investitionskostenrefinanzierungin Zeichen von Corona und aktuelle Aspekte informiert Kai Tybussek von der Curacon Rechtsanwaltsgesellschaft, Ratingen. Er wird auch die Fragen beantworten, welche Stolperfallen es bei Vorbereitung und Durchführung von Verhandlungen gibt und ob Schiedsstellenverfahren helfen können oder sie eher ein "rotes Tuch" sind.  

Teilnehmende erhalten einen Überblick über praxisrelevante Rechtsprechung für die Branche, Tipps zu Verhandlungstaktiken und für die Vorbereitung und Aufbereitung des Zahlenmaterials.  

Seien Sie dabei - auf der Altenheim Konferenz PERSPEKTIVEN 2021 am 25. und 26. November in Köln. Das ausführliche Programm finden Sie hier.
Pflegesatzverhandlungen in der stationaeren Pflege

Bücher

Pflegesatzverhandlungen in der stationären Pflege

Pflegesatzverhandlungen sind Herausforderungen der besonderen Art. Als Führungskraft ist es Ihr Ziel, Pflegesätze so zu verhandeln, dass Ihre Einrichtung wirtschaftlich gut aufgestellt ist. Doch welche Auswirkungen haben aktuell Tarifpflicht, einheitliche Personalschlüssel oder andere gesetzliche Veränderungen auf die Verhandlungen? Ein hervorragender Wegweiser im Paragrafendschungel ist dieses Praxishandbuch. Das Autorenteam aus erfahrenen Unternehmensberatern, zeigt Ihnen, wie Sie Pflegesatzverhandlung optimal vorbereiten und erfolgreich führen. Ausgehend vom GVWG beleuchten die Autoren dazu Pflegesatzverhandlungen aus strategischer und kaufmännischer Sicht. Von den rechtlichen Rahmenbedingungen, dem Geschäftsmodell der stationären Pflege, Buchhaltung, Methoden der prospektiven Hochrechnung der Kosten, Simulation der Pflegesätze bis zum Umgang mit Risiko- und Wagnisaufschlägen.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok