Created with Sketch.

11. Sep 2018 | News

Zukunft der Gesundheitsversorgung neu denken

Kreative Köpfe aus den Bereichen Medizin, Pflege, Informatik und Design sowie jeder andere, der sich für Digitalisierung interessiert, können ihre Ideen beim "1. Mitteldeutschen Pflege-Hackathon" des Bündnisses Translationsregion für digitalisierte Gesundheitsversorgung (TDG) einbringen.

Das Thema "Digitalisierung in der Pflege" ist im Mittelpunkt des 1. "Mitteldeutscher Pflege-Hackathon" in Halle. Foto: TDG

Der findet unter dem Thema "Digitalisierung in der Pflege" vom 21. bis 23. September 2018 in Halle statt. Im Mittelpunkt steht die Bearbeitung von Challenges wie Digitale Vernetzung und Kommunikation von älteren Menschen in neuen Wohnumgebungen, Digitale Wunddokumentation, ein starkes Herz mit Digitalisierung oder auch bedarfsorientierte Pflegeunterstützung finden und entwickeln oder Berufsperspektiven in der Pflege 4.0.

"Der erste TDG-Hackathon ist ein völlig neues Format und wir brauchen viele kreative Köpfe aus Mitteldeutschland, um die digitale Gesundheitsversorgung der Zukunft beginnen zu lassen", sagt Dr. Patrick Jahn von der Stabsstelle Pflegeforschung der Universitätsmedizin Halle (Saale), der einer der TDG-Projektverantwortlichen ist. "Die Zukunft der Gesundheitsversorgung geht uns alle an und in unserem Hackathon können wir diese in intensiven 48 Stunden völlig neu denken und gestalten. Hierfür steht uns eine alte Klinik und jede Menge modernster Technik zur Verfügung: Vom Roboter Pepper bis zur Holo-Lens und 3D-Druck. Und neben Coaches aus vielen innovativen Unternehmen und Start-Ups kommt zu den Gruppen auch der Pitchdoktor."

Wer wissen will, was es mit dem auf sich hat, sollte sich bis 14. September anmelden. Die Teilnahme ist gratis, es wird bei der Registrierung jedoch ein Pfand von 30 Euro erhoben, das auf dem Event an alle Teilnehmenden direkt zurückgezahlt wird.

TDG ist eines von 32 Bündnissen, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) aus insgesamt 105 Bündnis-Vorschlägen für die zweite Förderphase, die sogenannte Konzeptphase, des "WIR!- Wandel durch Innovationen in der Region" Programmes ausgewählt wurden. Dieses Programm wurde vom BMBF aufgelegt, um einen innovationsbasierten Strukturwandel in verschiedenen Bereichen, wie bspw. der Gesundheitsversorgung, in den neuen Bundesländern voranzutreiben. Hierfür werden rund 150 Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung gestellt.

Die vollständige Übersicht aller Challenges beim Hackathon, weitere Informationen zu Preisen, Coaches und nutzbarer Technik sowie die Möglichkeit, sich anzumelden, unter: http://tdg.innovate.healthcare

Investieren in Service-Wohnen für Senioren

Bücher

Investieren in Service-Wohnen für Senioren

Sie wollen Investitionsentscheidungen im Segment Service-Wohnen treffen? Und zwar auf der Basis aktueller, spezifischer und zuverlässig recherchierter Marktdaten? Die Terragon AG liefert mit einer Studie zum Thema diese Datenbasis - hier in Form eines White-Papers. In kompakter Form mit aussagestarken Grafiken und Tabellen und dem gebotenen fachlichen Know-How erfährt der Leser alles Wesentliche über den Markt und die Zielgruppen. Die Analyse von Chancen und Risiken gibt wertvolle Hinweise auf Entwicklungen dieses Marktsegments, die Sie für Ihre Investitionsentscheidungen nutzen sollten. Dieses White-Paper erscheint in der Autorenschaft von Dr. Michael Held (CEO, Terragon AG) und Walter Zorn (Head of Research, Terragon AG).

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok