Created with Sketch.

05. Apr 2018 | News

vincentz-jobs.de: Das neue Jobportal für die Altenpflege ist gestartet

Das Vincentz Network hat jetzt ein neues Jobportal im Internet speziell für die Altenpflege gestartet.

Unter  www.vincentz-jobs.de finden Fachkräfte eine Vielzahl von Stellenangeboten, hilfreiche Tipps für die Bewerbung und für Arbeitgeber gibt es attraktive Möglichkeiten ihre freien Stellen auszuschreiben. Foto: Vincentz Network

Unter www.vincentz-jobs.de finden Fachkräfte eine Vielzahl von Stellenangeboten, hilfreiche Tipps für die Bewerbung und für Arbeitgeber gibt es attraktive Möglichkeiten ihre freien Stellen auszuschreiben.

"Wir wollten mit vincentz-jobs etwas Besonderes kreieren und nicht das x. Jobportal für die Pflege im Allgemeinen präsentieren", sagt Ralf Tilleke, Verkaufsleiter im Vincentz Network. "Daher haben wir uns mit diesem neuen Angebot ganz auf die Jobs in der Altenhilfe fokussiert."

Ob Heimleitung, Fachkraft in der Altenpflege, Pflegedienstleitung oder Leitung der Sozialen Betreuung. Auf vincentz-jobs.de gibt es eine große Anzahl von freien Stellen bei Arbeitgebern in der Altenpflege im gesamten Bundesgebiet. Das Portal ermöglicht dem Nutzer eine schnelle Selektion der Stellen nach Funktionen, aber auch nach Bundesländern und Städten und anderem mehr. Ferner können sich Nutzer des Portals interessante Stellenanzeigen merken oder sich per E-Mail informieren lassen, wenn neue Jobs eingestellt werden, die ihren Selektionskriterien entsprechen. Und: das neue Jobportal funktioniert bestens über Smartphone und Tablet – für die Jobsuche in der Bahn oder auf dem Sofa. Welche Relevanz das hat, zeigen aktuelle Daten aus der Jobbörse: 75 Prozent der Nutzer kommen aktuell über mobile Endgeräte.

"Der große Vorteil des neuen Portals liegt in der enormen Reichweite bei den entscheidenden Zielgruppen in der Altenhilfe", sagt Ralf Tilleke. "Diese Premium-Zielgruppe können wir insbesondere durch die Integration der Jobbörse in unsere anderen reichweitenstarken Portale und durch konsequente Bewerbung in unseren Fachmedien erreichen." Mit seinen Fachzeitschriften, Webseiten und Newslettern erreicht das Vincentz Network regelmäßig über 200 000 Kontakte in der stationären und ambulanten Altenhilfe.

Darüber hinaus bietet das Portal Möglichkeiten sich direkt und schnell online zu bewerben. Bewerber erhalten ferner hilfreiche Tipps und Textvorschläge, wie sie ihre Bewerbungsunterlagen erfolgreich aufbauen und verbessern können. Die Bewerbungsunterlagen können direkt im Portal einfach formuliert, zusammengestellt und gespeichert werden.

Arbeitgeber können unter vincentz-jobs.de mit wenigen Klicks direkt Stellenausschreibungen online veröffentlichen oder auf Premium-Services des Vincentz Network zurückgreifen und sich die Stellenanzeigen individuell gestalten lassen. Darüber hinaus werden interessante Konditionen für die Kombination von Online- und Print-Anzeigen in den Fachzeitschriften des Vincentz Network angeboten.

"Neben der Konzentration auf die Jobs in der Altenpflege liegt der große Vorteil des neuen Portals sicher in der großen Reichweite bei den entscheidenden Zielgruppen in der Altenhilfe", sagt Ralf Tilleke. "Die können wir insbesondere durch die Vernetzung mit unseren anderen reichweitenstarken Portalen und durch konsequente Bewerbung in Fachzeitschriften, Informationsdiensten und Newslettern erreichen."

Wer pflegt Deutschland

Bücher

Wer pflegt Deutschland?

Heimträger suchen händeringend auch nach internationalen Pflegefachkräften. In deutschen Privathaushalten arbeiten - häufig illegal - Haushaltshilfen aus Osteuropa und betreuen pflegebedürftige Menschen. Das vorliegende Buch behandelt dieses brisante Thema, analysiert die Rechtslage, lotet die Grauzonen aus und stellt gelungene Projekte vor. Die einzelnen Beiträe entstammen der Expertenrunde des Symposiums "Transnationale Pflegekräfte".

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok