Created with Sketch.

18. Okt 2017 | Pflege und Politik

Rüddel: eHealth-Gesetz für die Altenpflege soll Personal entlasten

Der Pflegeexperte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Erwin Rüddel will in dieser Legislaturperiode Pflegekräfte stärken und so die Qualität der Pflege verbessern.

Erwin Rüddel (CDU) fordert ein eHealth-Gesetz für die Pflege. Foto: Laurence Chaperon

Rüddel fordert ein eHealth-Gesetz für die Pflege und die Einbindung in die Telematikinfrastruktur: "Wir brauchen technische Unterstützung in der Pflege, die die Mitarbeiter nicht ersetzt, sondern entlastet, so dass diese mehr Zeit für Zuwendung haben." Auch der MDK müsse durch technische Lösungen entlastet werden. Der CDU-Abgeordnete fordert wiederholt, Pflegekräfte, die eine zweijährige Ausbildung erhalten haben, gemäß ihrer Qualifizierung, anteilig auf die Fachkraftquote anzurechnen. Rüddel will außerdem prüfen lassen, inwiefern durch die schrittweise Annäherung der Sektorengrenzen von ambulanter und stationärer Pflege nicht Qualität und Ressourcen gesteigert werden könnten. Auch über eine steuerfinanzierte Lohnerhöhung für Pflegkräfte müsse gesprochen werden. "Eine bessere Bezahlung der Pflegekräfte sei eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und nicht nur in der Verantwortung der Pflegebedürftigen und der Kommunen."

Investieren in Service-Wohnen für Senioren

Bücher

Investieren in Service-Wohnen für Senioren

Sie wollen Investitionsentscheidungen im Segment Service-Wohnen treffen? Und zwar auf der Basis aktueller, spezifischer und zuverlässig recherchierter Marktdaten? Die Terragon AG liefert mit einer Studie zum Thema diese Datenbasis - hier in Form eines White-Papers. In kompakter Form mit aussagestarken Grafiken und Tabellen und dem gebotenen fachlichen Know-How erfährt der Leser alles Wesentliche über den Markt und die Zielgruppen. Die Analyse von Chancen und Risiken gibt wertvolle Hinweise auf Entwicklungen dieses Marktsegments, die Sie für Ihre Investitionsentscheidungen nutzen sollten. Dieses White-Paper erscheint in der Autorenschaft von Dr. Michael Held (CEO, Terragon AG) und Walter Zorn (Head of Research, Terragon AG).

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

1 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login

Unbekannter Nutzer

19. Okt 2017

plakative Absichtserklärungen " Pflegeexperte ? der CDU Bundestagsfraktion Erwin Rüddel glaubhaft ?? ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Der "Pflegeexperte" Erwin Rüddel ist bereits in letzten Legislaturperiode mit "plakativen Worthülsen "und Absichtserklärungen, das brisante Thema " Pflege " betreffend, aufgefallen. Passiert ist leider in der Substanz nichts aber auch garnichts. Selbst persönliche Telefonate mit ihm waren in der Sache ergebnislos. Es ist unverständlich viele Wähler bei der Bundestagswahl haben ihn naiv wiedergewählt, schade. Der Deutsche Michel lässt sich leider immer wieder von den Politprofis einlullen, schade, schade. Das MdB Erwin Rüddel kann dem CDU Bundesgesundheitsminister die Hand schütteln....außer plakativen Sprüchen, in der Sache z.T. " menschenunwürdige Bürokratiemonster " Wir werden ja sehen, wenn es zu Neuwahlen ( Bundestagswahl) kommen sollte, inwieweit der naive deutsche Michel endlich aufwacht ??? Bis dahin heißt die Devise in der Pflege, für pflegende Angehörige, auch weiterhin " Hilf Dir selbst sonst hilft Dir niemand " Hans Christoph Rettungssanitäter aktives Mitglied Pflege-Selbsthilfeverband ehemaliger ASB Kreisvorsitzender siehe auch www.pflege-shv.de

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok