Created with Sketch.

28. Apr 2016 | Blog

Niedersachsen: Das neue Gesetz für unterstützende Wohnformen (NuWG)

Anja Möwisch

Niedersachsen hat das Gesetz über unterstützende Wohnformen verabschiedet und damit Rahmenbedingungen geschaffen, damit auch innovative Wohnformen mit Betreuungs- und Pflegeangeboten in der Praxis umgesetzt werden können.

Anja Möwisch, Fachkanzlei für Soziale Einrichtungen

Spannend wird jetzt sein, in welchem Umfang auf Basis dieses neuen Gesetzes auch in Niedersachsen Wohngemeinschaften gegründet und neue Wohnangebote initiiert werden. Innovativ ist, dass zur Erleichterung der Anlaufphase von Wohngemeinschaften für ein Jahr die Erbringung der Pflegeleistungen an die Vermietung gekoppelt werden kann.  Dieses schafft die Gelegenheit Gesamtkonzepte zu entwickeln und die Anfangsphase für die potenziellen Kunden zu erleichtern. 

Niedersachsen hat auch erkannt, dass es einen fließenden Übergang zwischen betreuten Wohnformen und Wohngemeinschaftsprojekten gibt, so dass auch diesbezüglich die Regelungen inhaltlich angeglichen worden sind.
Entscheidend für die Umsetzung insbesondere der trägergesteuerten Wohngemeinschaften wird sein, welche Anforderungen in den ergänzenden Verordnungen normiert werden.

Dieses gilt auch für die Einrichtungen der Tagespflege. Dadurch, dass die Tagespflege nach wie vor unter den Anwendungsbereich des NuWG fällt, wird es zu einer weiteren Professionalisierung kommen, was beinhaltet, dass es z.B. auch geeinigter Kalkulationsschemata bedarf und damit der Refinanzierung der gesetzlich normierten Anforderungen. Interessant wäre, ob man auch niedrigschwellige Tagesbetreuungsangebote in Kleingruppen konzeptionieren kann, die nicht unter den Anwendungsbereich des NuWG fallen. Und wie sind Ihre Erwartungen?

Mehr zum Thema lesen Sie auch in der Juni-Ausgabe der Zeitschrift Altenheim

Kalender O 2022 mit aufhaengevorrichtung blaugruen

Kalender

Kalender Orientierungshilfe 2022 komplett blaugrün

Der großformatige Kalender für Ihre Bewohner. Jetzt mit attraktiver Aufhängevorrichtung in glänzenden Blaugrün. So wird der Kalender zu einem wahren Blickfang. Als Orientierungshilfe für alte Menschen gehört der Kalender seit Jahren in den Einrichtungen zur Standardausstattung. Freuen Sie sich auf den neuen Jahrgang mit seinen Vorzügen: - Zeitliche Orientierung im Jahresverlauf - Für jeden Tag ein Kalenderblatt zum Abreißen oder Herausnehmen. Die Seiten sind mit stimmungsvollen Motiven neu gestaltet - Groß wie ein Weltatlas (29,5 x 34 cm) - Auf jedem Blatt deutliche, kontrastreiche und gut lesbare Angaben wie Datum und Wochentag. Zusätzlich sind Mondphase, Sonnenaufgang und Sonnenuntergang verzeichnet - Täglich ein neuer, liebevoll ausgesuchter Spruch - von der Bauernregel bis zum Dichterwort. Immer mit Sinn und manchmal auch mit Hintersinn - Kein Wochentag wie der andere: Von Montag bis Sonntag und am Feiertag auch eine eigene Farbe und ein eigenes Symbol - Gesprächsimpulse und Tagesrituale für die soziale Betreuung

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok