Created with Sketch.

06. Jul 2020 | Corona

Merkel dankt Älteren für Verständnis in der Corona-Pandemie

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat alten und pflegebedürftigen Menschen für ihre Haltung und ihr Verständnis während der Corona-Pandemie gedankt.

Bundeskanzlerin Angela Merkel appellierte an ein solidarisches Miteinander. Wer den Älteren seinen Dank ausdrücken wolle, solle die Corona-Regeln befolgen. Foto: Laurence Chaperon

In ihrem am 4. Juli veröffentlichten Video-Podcast sagte sie, dass viele Ältere trotz aller Härten nicht mit Zorn, sondern häufig mit Verständnis auf die Politik der notwendigen Kontaktbeschränkungen reagiert hätten. "Dafür danke ich sehr", sagte Merkel.

Sie wisse aber auch, dass die Schmerzgrenze oftmals erreicht sei. Zwar bräuchten Bewohner von Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern besonderen Schutz vor einer Infektion mit Covid-19, aber gleichzeitig müsse ihr Grundrecht auf Selbstbestimmung und Teilhabe geachtet werden. Es dürfe keine völlige Vereinsamung geben, sagte Merkel. "Menschen brauchen Menschen, und wenn ein Leben zu Ende geht, dann soll niemand ganz allein sein oder nur eine Stimme am Telefon hören."

Die Teststrategie des Bundes sehe jetzt auch umfangreichere Tests bei asymptomatischen Personen in Pflegeeinrichtungen vor. So werde auch das Pflegepersonal ganz regelmäßig getestet, um die Bewohner dieser Einrichtungen zu schützen. Merkel appellierte an ein solidarisches Miteinander. Wer den Älteren seinen Dank ausdrücken wolle, solle die Corona-Regeln befolgen. "Es wäre ein schöner Gedanke, wenn aus dieser schweren Prüfung für uns alle ein Gutes gekommen wäre: Dass wir wieder stärker fühlen, dass Alt und Jung zusammengehören, dass wir einander vermissen, wenn uns die Pandemie zeitweilig trennt und dass nur im Miteinander der Generationen für alle ein gutes Leben liegt", sagte die Kanzlerin.

Investieren in Service-Wohnen für Senioren

Bücher

Investieren in Service-Wohnen für Senioren

Sie wollen Investitionsentscheidungen im Segment Service-Wohnen treffen? Und zwar auf der Basis aktueller, spezifischer und zuverlässig recherchierter Marktdaten? Die Terragon AG liefert mit einer Studie zum Thema diese Datenbasis - hier in Form eines White-Papers. In kompakter Form mit aussagestarken Grafiken und Tabellen und dem gebotenen fachlichen Know-How erfährt der Leser alles Wesentliche über den Markt und die Zielgruppen. Die Analyse von Chancen und Risiken gibt wertvolle Hinweise auf Entwicklungen dieses Marktsegments, die Sie für Ihre Investitionsentscheidungen nutzen sollten. Dieses White-Paper erscheint in der Autorenschaft von Dr. Michael Held (CEO, Terragon AG) und Walter Zorn (Head of Research, Terragon AG).

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok