Created with Sketch.

23. Jan 2018 | News

Höhere Bezahlung in der Pflege ist möglich

Zum 1. Januar 2017 hatte die Münchenstift das neue Tarifsystem TVöDplus eingeführt. Das Unternehmen mit 13 Häusern und rund 1900 Beschäftigten zieht nun eine erste Bilanz.

Die Münchenstift ist überzeugt, dass eine bessere Bezahlung von Pflegekräften möglich ist. Bild: Susanne El-Nawab

Zum 1. Januar 2018 hätten rund 230 von 666 Pflegefachkräften bei der Münchenstift den neuen Tarif TVöDplus gewählt. Insgesamt 951 Mitarbeiter würden bereits von den Tarifveränderungen profitieren – das sei jeder zweite Mitarbeiter, heißt es in einer Pressemitteilung. Durch den TVöDplus habe sich die Bewerber-Situation verbessert. Die Münchenstift habe seit der Einführung deutlich weniger Probleme, ausreichend Fachkräfte zu finden. Auch die Zahl der Leiharbeitskräfte habe sich sehr stark – von durchschnittlich 55 im Jahr 2016 auf etwa 5 im Jahr 2017 – reduziert. "Durch die Maßnahmen der Münchenstift haben wir gezeigt, dass es möglich ist, in der Pflege angemessen zu bezahlen", so Geschäftsführer Siegfried Benker.

Der TVöDplus gilt ausschließlich für Pflegefachkräfte und ermöglicht ein Einstiegsgehalt von mehr als 3000 Euro. Nach zehn Jahren gleicht sich der TVöDplus dem TVÖD an. Der Tarifvertrag gilt nicht nur für Neueinstellungen. Auch alle bereits bei der Münchenstift beschäftigten Pflegefachkräfte konnten sich bis Mitte 2017 für den TVöDplus entscheiden, wobei es sich vor allem mit einer Beschäftigungszeit von unter zehn Jahren für die Mitarbeiter rechnet, heißt es laut Pressemitteilung weiter.

Auch im GroKo-Sondierungspapier steht, dass die Bezahlung nach Tarif gestärkt werden soll.

Fehlzeiten konstruktiv managen

Bücher

Fehlzeiten konstruktiv managen

Der konstruktive Umgang mit Fehlzeiten ist eine zentrale Führungsaufgabe. Sie erfordert: einrichtungsinterne Definition von Fehlzeiten, Abgrenzung zu anderen Ausfallzeiten, detaillierte Erfassung und Analyse sowie abgestufte Reaktionsformen. Das Buch hilft, klar strukturiert, transparent und nachvollziehbar zu handeln, wenn es darum geht, die Motivation engagierter Mitarbeiter zu erhalten und nicht etwa ungewollt zu weiteren Fehlzeiten zu ermuntern. Es wird deutlich, wie es gelingt, die Kontinuität in der Dienst- und Einsatzplanung zu gewährleisten und eine Gefährdung der wirtschaftlichen Interessen zu vermeiden.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok