Created with Sketch.

21. Jun 2017 | News

Hitzewelle und hohe UV-Belastung stellen Gefahr für Heimbewohner dar

Der Baden-Württembergische Gesundheitsminister Manne Lucha warnt vor möglichen gesundheitlichen Risiken durch die anhaltende Sommerhitze. Pflegeeinrichtungen können einen speziellen Newsletter abonnieren, der bei akuter Gefahr warnt.

Das beste Rezept bei hohen Temperaturen: Im Schatten sitzen und viel trinken.   Foto: Lars Patzek / fotolia

"Ältere, kranke und pflegebedürftige Menschen sind durch die hohen Temperaturen ganz besonders gefährdet", sagte Lucha. Bestimmte Medikamente können dies noch verstärken. Momentan warnt der Deutsche Wetterdienst auch vor erhöhter UV-Belastung in Baden-Württemberg. Lucha wies in diesem Zusammenhang auf die Gefahren
für Haut und Augen hin, die von ultravioletter Strahlung (UV-Strahlung) ausgehen.

Darüber hinaus setzen die körperlichen Warnsignale für Überhitzung bei älteren Menschen erst verzögert ein. Darauf weist die Bundesinteressenvertretung für alte und pflegebetroffene Menschen (BIVA) hin. Es gebe keine Richtwerte für Temperatur und Luftfeuchtigkeit in Pflegeheimen, im Gegensatz etwa zu Büroräumen. Das Einrichtungspersonal habe aber dennoch dafür zu sorgen, dass die Hitze keine ernsthafte Gefahr für die Gesundheit werden kann, so die BIVA.

Erträgliche Temperaturen in den Räumen seien auch im Interesse des Pflegepersonals. In den Arbeitsschutzrichtlinien sind Vorgaben zur Temperatur und zur Belüftung definiert. Bei mehr als 35 Grad ist demnach ein Raum nicht mehr als Arbeitsraum zu benutzen.

 Der Deutsche Wetterdienst bietet einen Newsletter speziell für Pflegeeinrichtungen an, durch den die Einrichtungen bei besonderen Gefahren für ihre Bewohner informiert werden sollen.

Zeitschriftenabo

Altenheim

Altenheim ist die Fachzeitschrift für Träger, Heimleitungen und leitende Mitarbeiter/innen der teilstationären und stationären Altenhilfe. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Einrichtung zu wirtschaftlichem Erfolg führen, zukunftsfähige Personalkonzepte entwickeln, das passende Betreuungskonzept für Ihre Bewohner finden und rechtlichen Entscheidungen wie politischen Entwicklungen am besten begegnen.

Das Abonnement beinhaltet neben Ihrer Zeitschrift Altenheim einen Zugang für bis zu 24 Webseminare im Jahr zu aktuellen Managementthemen in der stationären Pflege. Unter www.webinare.altenheim.net erhalten Sie so zweimal im Monat die Gelegenheit, sich mit Experten aus der Branche auszutauschen.

Alle Abomodelle im Überblick

Erscheinungsweise: Monatlich | 12 Ausgaben im Jahr

Jahresabonnement
Print & Digital

Sie erhalten Ihr Fachmagazin Altenheim sowohl als gedruckte wie auch als digitale Version.

Ihre Vorteile:

  • Voller Komfort und Flexibilät für Ihren Informationsbedarf
  • Umfassender Überblick mit der Printausgabe
  • Archiv mit Suchfunktion, sowie Speicherung und Weiterleitung mit dem Digitalen Zugang

Jahresabonnement
Print

Sie erhalten Ihr Fachmagazin Altenheim als gedruckte Ausgabe per Post zugeschickt.

Ihre Vorteile:

  • Aktuelle Fachinformationen und Tipps für Ihr Management auf 64 Seiten
  • Umfassender Überblick zum aktuellen Branchengeschehen
  • Druckfrisch und sofort griffbereit, exklusiv für Sie

Jahresabonnement
Digital

Entdecken Sie Altenheim als digitale Ausgabe auf Ihrem Smartphone, Tablet oder PC.

Ihre Vorteile:

  • Jederzeit online abrufbar und von überall nutzbar
  • Archiv mit Suchfunktion nach bestimmten Themen oder Artikeln über alle Ausgaben seit Abobeginn
  • Speicherung und Weiterleitung interessanter Artikel im PDF-Format

* Abonnement jederzeit kündbar bei anteiliger Rückerstattung des Betrages


Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok