Created with Sketch.

20. Nov 2020 | Nachrichten

Heimleiterin wird nach Corona-Ausbruch abgesetzt

Nach einem Corona-Ausbruch mit mindestens 15 Toten in einem Berliner Pflegeheim muss die Heimleitung nach Angaben von Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) gehen. Die Heimaufsicht habe den weiteren Einsatz der Leitung im Bezirk Lichtenberg untersagt, sagte sie in einer Fragestunde im Abgeordnetenhaus am Donnerstag.

Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD). Foto: Clemens Bilan/ddp images

Bis Freitagnachmittag (15.00 Uhr) würden vom Träger neue Personalvorschläge für die Position erwartet. Sollte dies nicht erfolgen, werde über weitere Maßnahmen nachgedacht. "Erteilte Auflagen der zuständigen Behörden, wie die Einsetzung einer neuen Leitung des Hauses, werden wir umsetzen", teilte eine Sprecherin des Pflegeheims Kursana Domizil Berlin-Lichtenberg, das zur Dussmann-Gruppe gehört, am Donnerstag mit. Die neue Leitung des Hauses sei der Heimaufsicht am Donnerstag gemeldet worden.

"Die Feststellung des Gesundheitsamtes und der Heimaufsicht zeigen, dass Hygienevorgaben nicht beachtet worden sind", sagte Kalayci zur Begründung der Maßnahme. Das betreffe einzelne Beschäftigte und die Heimleitung.

Am Mittwochabend hatte der Pandemiestab des Bezirks über seinen Bericht informiert. Danach war das Heim den Nachbesserungen, die Lichtenbergs Amtsarzt bereits Anfang Oktober mit Blick auf Kontakte und Hygiene gefordert hatte, nicht in ausreichendem Maße nachgekommen. Der Amtsarzt war nach diesem Bericht mehrfach im Pflegeheim und hatte die Einhaltung von Regeln wiederholt angeordnet.

Dass der Ausbruch von Heimpersonal ausging, lasse sich vermuten, aber noch nicht mit Sicherheit sagen, sagte eine Sprecherin des Bezirks am Mittwoch. Ein Teil der verbliebenen Bewohner des Heims musste in andere Einrichtungen verlegt werden. Neue Tests vom 17. November sind nach Angaben der Kursana-Sprecherin noch in der Auswertung.

Die Kursana-Sprecherin wiederholte am Donnerstag, dass  Auflagen der zuständigen Behörden jederzeit umgesetzt würden. "Wir haben sehr hohe Sicherheitsstandards und gute Hygienekonzepte", teilte sie erneut mit. Doch auch die könnten in Zeiten einer solch weitreichenden Pandemie nicht verhindern, dass die Corona-Infektionsketten auch Seniorenbetreuungs-Einrichtungen erreichten.

"Die Hygienevorgaben sind da, die Schutzkleidungen sind auch da und trotzdem kommt es zu diesen ganz schlimmen Ausbrüchen", sagte Kalayci am Donnerstag dazu. "Jeder einzelne Ausbruch in einem Pflegeheim ist einer zu viel."

Kalender O 2022 mit aufhaengevorrichtung blaugruen

Kalender

Kalender Orientierungshilfe 2022 komplett blaugrün

Der großformatige Kalender für Ihre Bewohner. Jetzt mit attraktiver Aufhängevorrichtung in glänzenden Blaugrün. So wird der Kalender zu einem wahren Blickfang. Als Orientierungshilfe für alte Menschen gehört der Kalender seit Jahren in den Einrichtungen zur Standardausstattung. Freuen Sie sich auf den neuen Jahrgang mit seinen Vorzügen: - Zeitliche Orientierung im Jahresverlauf - Für jeden Tag ein Kalenderblatt zum Abreißen oder Herausnehmen. Die Seiten sind mit stimmungsvollen Motiven neu gestaltet - Groß wie ein Weltatlas (29,5 x 34 cm) - Auf jedem Blatt deutliche, kontrastreiche und gut lesbare Angaben wie Datum und Wochentag. Zusätzlich sind Mondphase, Sonnenaufgang und Sonnenuntergang verzeichnet - Täglich ein neuer, liebevoll ausgesuchter Spruch - von der Bauernregel bis zum Dichterwort. Immer mit Sinn und manchmal auch mit Hintersinn - Kein Wochentag wie der andere: Von Montag bis Sonntag und am Feiertag auch eine eigene Farbe und ein eigenes Symbol - Gesprächsimpulse und Tagesrituale für die soziale Betreuung

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok