Created with Sketch.

21. Jan 2019 | News

Größte Bremse ist die geringe Neubauaktivität

Der deutsche Investmentmarkt für Pflegeheime und Seniorenzentren hat 2018 das Transaktionsvolumen des Vorjahres um 149 Prozent übertroffen. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Analyse des Immobiliendienstleisters CBRE.

Das Interesse der Investoren ist laut Analyse ungebrochen. Foto: Adobe Stock/ weyo

Insgesamt habe das Investitionsvolumen bei 2,1 Milliarden Euro gelegen. Das sei das zweitbeste Ergebnis seit Aufzeichnungsbeginn, heißt es in der Pressemeldung. Dass das Rekordergebnis von 2016 nicht wiederholt werden konnte, liegt laut CBRE insbesondere in der mangelnden Produktverfügbarkeit. "Das Interesse der Investoren ist nach wie vor ungebrochen hoch. Größte Bremse des Marktes ist die nur geringe Neubauaktivität, weswegen kaum neue Produkte auf den Markt kommen", erläutert Dirk Richolt, Head of Real Estate Finance bei CBRE in Deutschland. Auch 2019 werde die Produktverfügbarkeit entscheidend für das schlussendliche Jahresergebnis sein, prognostiziert Richolt.

Unter den verschiedenen Objekttypen bei den Pflegeimmobilien blieb das Segment der Pflegeheime auch im vergangenen Jahr das beliebteste Investitionsziel. Mit 84 Prozent aller Investments erhöhte sich der Anteil der Pflegeheime noch einmal um zehn Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr. Dagegen sank der Anteil vom Segment Seniorenresidenz / Wohnstift um elf Prozentpunkte und datiert nun bei 15 Prozent. Die Bedeutung von Betreutem Wohnen am Pflegeimmobilieninvestmentmarkt ist mit einem Prozent bisher vernachlässigbar. Die aktivste Käufergruppe am Pflegeimmobilienmarkt waren auch 2018 die Immobilienaktiengesellschaften.

Die nationale Corona-Teststrategie

Bücher

Die nationale Corona-Teststrategie

Wie ist die aktuelle Coronavirus-Testverordnung in den Pflegeeinrichtungen umzusetzen? Wer ist von wem zu testen? Stehen Tests zur Wahl oder sind sie Pflicht? Wie ist ein Testkonzept zu entwickeln? Professor Ronald Richter, der Jurist mit dem speziellen Blick auf die Altenhilfe, unterstützt hier das Management in Pflegeeinrichtungen. Er erläutert die rechtlichen Zusammenhänge für eine hauseigene Teststrategie und zeigt, wie konkrete Lösungen in die Praxis umzusetzen sind. So vermittelt er mit diesem Ratgeber Sicherheit und stellt beispielhaft ambulante, teil- und vollstationäre Testkonzepte vor. Mit Checklisten und Musterschreiben.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok