Created with Sketch.

14. Dez 2017 | News

Gesellschafterwechsel bei compassio

Die Schönes Leben Gruppe, eine Tochter des unabhängigen Beteiligungsunternehmens Waterland hat das Pflegeunternehmen compassio mit Sitz in Ulm gekauft.

Die Geschäftsführung der Schönes Leben Gruppe (v.l.) Michael Müller, Marc Hildebrand, Wolfgang Frühschütz Foto. Schönes Leben Gruppe/compassio

Die neu gegründete Schönes Leben Gruppe gehe mit dem Kauf erste Schritte hin zu einer herausragenden Plattform für die Altenpflege, neue Wohnformen für Ältere und neuartige Angebote für Menschen ab 65 Jahre, heißt es in der Pressemitteilung. compassio bilde dafür die erste strategische Säule im Angebotsportfolio. "Die bewährte Qualität von compassio in unseren 28 Seniorendomizilen, 11 ambulanten Pflegediensten und unserer Zentralverwaltung in Ulm sind für die Unternehmensziele der Schönes Leben Gruppe eine ideale Grundlage", sagt Wolfgang Frühschütz, Geschäftsführer der compassio GmbH & Co. KG. "Uns waren und sind vor allem zwei Dinge besonders wichtig", so Frühschütz. "Erstens, dass Bewohnerinnen und Bewohner auch weiterhin im Rahmen eines qualitativ hochwertigen Pflege- und Betreuungskonzeptes erstklassig versorgt werden. Und zweitens, dass die Arbeitsverträge für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter uneingeschränkt bestehen bleiben. Mit dem nun beschlossenen Gesellschafterwechsel ist beides gesichert. Wir sind im Ergebnis sehr zufrieden und schauen sehr optimistisch und positiv in die Zukunft." Das Unternehmen wird in Zukunft von den Geschäftsführern Marc Hildebrand, Wolfgang Frühschütz und Michael Müller geleitet. Die Schönes Leben Gruppe möchte in Zukunft ihr Angebot erweitern und damit auch nicht pflegebedürftige Menschen ab 65 Jahre ansprechen. Außerdem sollen bundesweit weitere Standorte aufgebaut werden. Das Kartellamt muss der Transaktion noch zustimmen.

CARE Monitor 2021

Downloads

Care Monitor 2021

Sie erkennen Herausforderungen, Sie entwickeln Strategien und Sie nutzen Chancen für Ihre Einrichtungen in der Pflegewirtschaft in Deutschland? Im Management von Einrichtungen der Pflege unterstützt Sie dabei die Reihe CARE Monitor. Der Branchendienst CARE Invest und die Unternehmensberatung Roland Berger stellen mit dem CARE Monitor ein neues Branchen­barometer vor, das regelmäßig auf Jahresbasis die relevanten Trends, Themen und Herausforderungen aufgreift. Die zweite Befragung dieser Reihe hat ebenfalls das Thema COVID-19 im Blick. Aber es geht auch um langfristige Trends im Bereich Pflege. Vom Fachkräftemangel über die notwendige Digitalisierung bis zu Nachhaltigkeit und ESG-Regeln. So erhalten Sie ein schlüssiges Bild, was die Pflegeszene aktuell bewegt und wohin sie sich entwickelt. Nutzen Sie die Erkenntnisse der repräsentativen Studie, um bestens informiert den Wandel in Ihrer Einrichtung zu gestalten. Aus dem Inhalt: - Trends in der Pflege - Fokusthema: Wirtschaftlichkeit - Fokusthema: Ergebnisverbesserung - Fokusthema: Immobilie - Fokusthema: Personal - Fokusthema: Digitalisierung - Fokusthema: Nachhaltigkeit und ESG-Regeln

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok