Created with Sketch.

14. Aug 2020 | Nachrichten

Finanzierung der Pflegekammer bewilligt

Das Sozialministerium hat einem Antrag zur Erweiterung der Anschubfinanzierung um drei Millionen Euro zugestimmt. Die Pflegeberufekammer Schleswig-Holstein begrüßt die Entscheidung, da jetzt die Mitglieder für 2019 beitragsfrei sind.

"Gerade während der Corona-Pandemie ist dies noch einmal ein positives Signal an die Pflegefachpersonen in Schleswig-Holstein", so Kammer-Präsidentin Patricia Drube. Foto: Pflegeberufekammer SH

Die Pflegeberufekammer Schleswig-Holstein begrüßt die Erweiterung der Anschubfinanzierung um drei Millionen Euro. Das Sozialministerium habe einem entsprechenden Antrag zugestimmt und im Finanzausschuss für die Freigabe der Anschubfinanzierung die Einwilligung erbeten. Das teilte die Kammer jetzt mit.

"Für die 27.000 registrierten Mitglieder endet damit eine lange Phase der Unklarheit mit einer guten Botschaft: Für das Jahr 2019 wird die Pflegeberufekammer keine Mitgliedsbeiträge erheben", sagt Kammer-Präsidentin Patricia Drube. Gerade während der Corona-Pandemie sei dies noch einmal ein positives Signal an die Pflegefachpersonen in Schleswig-Holstein.

Durch die Freigabe der Mittel könne die Kammer nun vollständig die Verantwortung für den ihr übertragenen gesetzlichen Auftrag übernehmen. Die Vorbereitungen auf die Befragung zum Fortbestand der Kammer würden jetzt aktiv angegangen werden. Ziel der Kammer ist eine Beteiligung von mindestens 51 Prozent der registrieren Mitglieder.

Investieren in Service-Wohnen für Senioren

Bücher

Investieren in Service-Wohnen für Senioren

Sie wollen Investitionsentscheidungen im Segment Service-Wohnen treffen? Und zwar auf der Basis aktueller, spezifischer und zuverlässig recherchierter Marktdaten? Die Terragon AG liefert mit einer Studie zum Thema diese Datenbasis - hier in Form eines White-Papers. In kompakter Form mit aussagestarken Grafiken und Tabellen und dem gebotenen fachlichen Know-How erfährt der Leser alles Wesentliche über den Markt und die Zielgruppen. Die Analyse von Chancen und Risiken gibt wertvolle Hinweise auf Entwicklungen dieses Marktsegments, die Sie für Ihre Investitionsentscheidungen nutzen sollten. Dieses White-Paper erscheint in der Autorenschaft von Dr. Michael Held (CEO, Terragon AG) und Walter Zorn (Head of Research, Terragon AG).

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

2 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login

Volker Harmgardt

21. Aug 2020

Da bleibt einem die Sprache weg ! Diese Kammer in S-H und Nds sind nicht gewollt und, das ist wahrlich kein guter Tag, wie Steuergelder an eine nicht gewollte Institution verschleudert werden. Zwangskammer und Zwangsbeiträge sind keine demokratischen Mittel und helfen der Pflege in schwieriger Situation nicht weiter. Beiträge werden dann wohl 2020 wieder fällig und zum Abschluss möchte ich gerne wissen, wieviel von den 27.000 registrierten Mitgliedern in der Pflegekammer S-H für eine Kammer gestimmt haben ??? Gibt es dazu eine Antwort ?

Unbekannter Nutzer

20. Aug 2020

Wer Braucht die Pflegekammer, Wie genau lautet der Auftrag der Pflegeberufekammer

Volker Harmgardt

21. Aug 2020

Verehrter Herr Schrader, das ist leicht zu beantworten: N I E M A N D !!! Die Pflegekammer kann nichts, tut nichts und ist und bleibt ein steifes Institutions- bzw. Büro- kratiemonster, gegen das man sich stemmen muss. Ich grüße Sie und bitte weitersagen, Pflegekammer: NEIN DANKE ;-)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok