Created with Sketch.

26. Feb 2020 | News

Experten empfehlen Mix verschiedener Instrumente

Der Fachkräftemangel ist in der Pflegebranche das Thema Nummer Eins. Es dauert immer länger bis ein Heimbetreiber eine freie Stelle wieder besetzen kann. Für eine erfolgreiche Personalsuche und eine langfristige Mitarbeiterbindung empfehlen Experten die Kombination von verschiedenen Instrumenten.

Viele Führungs- und Leitungskräfte sind schnell und in jungen Jahren in die Position nachgerückt. Damit die Nachwuchskräfte mit den Herausforderungen professionell umgehen können, sind Schulungen wichtig und nötig.

Foto: AdobeStock/Photographee.eu

Zum Mix zählen sowohl ein transparenter Dienstplan mit einem sicheren Frei als auch eine gerechte und gleichwertige Behandlung der Mitarbeiter im Team. Zu beachten ist, wie die verschiedenen Generationen von den Babyboomern bis zur Generation Z ticken, auch vor dem Hintergrund der Digitalisierung. Denn wer neue Pflegekräfte sucht, darf das Internet und die sozialen Medien nicht vernachlässigen.

Führungs- und Leitungskräfte sind aufgefordert, die unterschiedlichen Bedürfnisse der Mitarbeiter im Blick zu haben und für ein gutes Miteinander im Team zu sorgen. "Es ist die Kunst der Führung, allen Mitarbeitern gerecht zu werden", sagt Beraterin Karla Kämmer. Sie tragen eine besondere Verantwortung, sind aber nicht per se leitungserfahren. Schulungen und Coachings könnten ihre Kompetenz stärken und zum Gelingen der Teamarbeit beitragen, so Kämmer. Ein weiterer Baustein in der Personalstrategie kann sein, ausländische Fachkräfte einzustellen. Damit die Integration gelingt, ist ein Komplettpaket vom Sprachkurs und Wohnungsangeboten bis hin zu privaten Angeboten erforderlich.

Das Thema Personal ist Fokus gleich mehrerer Vorträge des Altenpflege Zukunftstag – der große Kongress im Rahmen der ALTENPFLEGE 2020 vom 24. bis 26. März in Hannover. Zum Beispiel der Vortrag "Zukunftsfähige Teams: der richtige Personalmix" am 25.3.2020. Das komplette Kongressprogramm finden Sie als Download, offizieller Hashtag: #altenpflege2020

Fehlzeiten konstruktiv managen

Bücher

Fehlzeiten konstruktiv managen

Der konstruktive Umgang mit Fehlzeiten ist eine zentrale Führungsaufgabe. Sie erfordert: einrichtungsinterne Definition von Fehlzeiten, Abgrenzung zu anderen Ausfallzeiten, detaillierte Erfassung und Analyse sowie abgestufte Reaktionsformen. Das Buch hilft, klar strukturiert, transparent und nachvollziehbar zu handeln, wenn es darum geht, die Motivation engagierter Mitarbeiter zu erhalten und nicht etwa ungewollt zu weiteren Fehlzeiten zu ermuntern. Es wird deutlich, wie es gelingt, die Kontinuität in der Dienst- und Einsatzplanung zu gewährleisten und eine Gefährdung der wirtschaftlichen Interessen zu vermeiden.

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok