Created with Sketch.

14. Jul 2020 | Management

Andreas Haupt ist neuer Geschäftsführer von drei Domus Cura-Häusern

Seit dem 1.07. verantwortet Andreas Haupt die Geschäftsführung für die drei Neckar-Odenwald-Häuser der Domus Cura GmbH in Hüffenhardt, Michelbach und Neunkirchen. Haupt hatte zuvor die Pflegeeinrichtung des DRK in Bad Friedrichshall geleitet.

Andreas Haupt hat die Geschäftsführung für die drei Neckar-Odenwald-Häuser der Domus Cura GmbH übernommen. Foto: Domus Cura

Zudem ist er Vorsitzender des Pflegenetzes Heilbronn. Mit Haupt konnte ein Kenner der Pflegebranche gewonnen werden, der über langjährige Erfahrung in der stationären Seniorenpflege verfügt, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Seine pflegerische und wirtschaftliche sei ist für die Neckar-Odenwald-Häuser der Domus Cura ein großer Gewinn.

Seine berufliche Laufbahn begann Andreas Haupt mit einer Ausbildung zum Krankenpfleger. Es folgten Studienabschlüsse zum Betriebswirt in Krankenhaus- und Sozialwesen und in Angewandter Gerontologie sowie zahlreiche Weiterbildungen. Seit 1998 ist er in verschiedenen Leitungsfunktionen in der stationären Pflege zuständig. Darüber hinaus engagiert sich Haupt für verschiedene Projekte in der Forschung und zur Qualitätssicherung in der Pflege.

Die Verbesserung der Pflegebedingungen, sowohl für die Pflegenden wie auch für die Gepflegten, ist für Andreas Haupt dabei ein besonderes Anliegen. So hatte er beispielsweise schon vor rund sechs Jahren in Zusammenarbeit mit Ärzten, der Kassenärztlichen Vereinigung BW, dem Forschungszentrum für Information in Karlsruhe und der AOK BW Konzept entwickelt, mit dem sich Pflegekräfte zu einer medizinischen Fachkraft weiterqualifizieren können. Als solche arbeiten sie eng mit Ärzten zusammen und übernehmen sogar ärztliche Tätigkeiten in einer Pflegeeinrichtung. Ein Konzept, das auch in den Neckar-Odenwald-Häusern von Domus Cura zur Anwendung kommen könnte. 

"Den kommenden Herausforderungen werden wir mit intelligenten Konzepten und Systemen begegnen. So wird auch der Digitalisierungsprozess eine zentrale Rolle in den Einrichtungsentwicklungen spielen. Moderne Pflegeorganisationsformen mit flachen Hierarchien, professioneller Kompetenz und Versorgungsinstrumenten wie z. B. dem Case Management sollen zukünftig wichtige Arbeitsinstrumente in unseren Einrichtungen sein", so Haupts Vorstellung einer modernen Pflegeeinrichtung.

Investieren in Service-Wohnen für Senioren

Bücher

Investieren in Service-Wohnen für Senioren

Sie wollen Investitionsentscheidungen im Segment Service-Wohnen treffen? Und zwar auf der Basis aktueller, spezifischer und zuverlässig recherchierter Marktdaten? Die Terragon AG liefert mit einer Studie zum Thema diese Datenbasis - hier in Form eines White-Papers. In kompakter Form mit aussagestarken Grafiken und Tabellen und dem gebotenen fachlichen Know-How erfährt der Leser alles Wesentliche über den Markt und die Zielgruppen. Die Analyse von Chancen und Risiken gibt wertvolle Hinweise auf Entwicklungen dieses Marktsegments, die Sie für Ihre Investitionsentscheidungen nutzen sollten. Dieses White-Paper erscheint in der Autorenschaft von Dr. Michael Held (CEO, Terragon AG) und Walter Zorn (Head of Research, Terragon AG).

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok