Created with Sketch.

11. Aug 2022 | Hauswirtschaft

Ministerin Otte-Kinast: „Projekt mit Signalwirkung“

Die WH Care Holding GmbH stellt sich in einem umfangreichen Projekt gegen die Vernichtung und Verschwendung von Lebensmitteln. Von den Projektergebnissen hat sich die niedersächsische Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast bei ihrem Besuch in der zur Gruppe gehörenden Service Wohnanlage Haus Harmonia am Dienstag persönlich überzeugt.

WH Care Holding_Kornblum_Otte-Kinast
Hauswirtschaftsleiter Thomas Kornblum leitet das Projekt gegen Lebensmittelverschwendung und hat es Niedersachsens Ernährungsministerin Barbara Otte-Kinast präsentiert. Ihr Kommentar: „Bis zum Jahr 2030 soll die Lebensmittelverschwendung in Deutschland halbiert werden. Die WH Care Holding geht voran und zeigt, wie man dazu beitragen kann, dieses Ziel zu erreichen."
Foto: WH Care Holding/Bernd Busche

„Wir vermeiden 25 Prozent unserer bisherigen Lebensmittelreste. Das ist ein toller Erfolg, der nur gemeinschaftlich mit allen Beteiligten aus dem Haus sowie mit den Green Guides, United Against Waste und unseren Lebensmittellieferanten der EGV Unna funktioniert“, so Thomas Kornblum, Initiator, Projektverantwortlicher und zentraler Hauswirtschaftsleiter der WH Care Holding GmbH mit Sitz in Garbsen bei Hannover.

In allen Bereichen wurde gemessen, analysiert und ein Maßnahmenplan entworfen. Die Einführung eines Kellenplanes sowie regelmäßig stattfindende Essensbefragungen sind nur ein kleines Beispiel für Maßnahmen, die umgesetzt wurden. Laut Kornblum ist das Ergebnis beeindruckend: „Wir können somit jährlich 3.808 kg CO 2, 181.642 Liter Wasser sowie 1.987 Quadratmeter bebauter Ackerfläche einsparen. Das macht 1.211 Badewannen virtuelles Wasser oder 28mal die Strecke von Kiel bis nach Oberstdorf mit einem Auto aus. Das war mir vorher nicht bewusst“, so Kornblum. Die eingesparten Ressourcen kämen den Bewohner:innen zugute. Die Einsparungen fließen zu 100 Prozent in das Budget der Küche und somit in die Qualität der Speisen, erklärt Kornblum.

Niedersachsens Ernährungsministerin Barbara Otte-Kinast begrüßt dieses Projekt: „Bis zum Jahr 2030 soll die Lebensmittelverschwendung in Deutschland halbiert werden. Die WH Care Holding geht voran und zeigt, wie man dazu beitragen kann, dieses Ziel zu erreichen. Besonders gefällt mir, dass alle miteinbezogen werden – von den Lebensmittellieferanten bis zu den Bewohnerinnen und Bewohnern. Ich hoffe, dass dieses erfolgreiche Projekt Signalwirkung hat und viele Nachahmer findet!“

Damit ist das Projekt aber noch lange nicht abgeschlossen. Laut Kornblum wurden erst vor zwei Wochen weitere Verträge mit den Green Guides in vier weiteren Standorten der WH Care Gruppe geschlossen. „Wir werden weiter messen und analysieren“, so der Hauswirtschaftsleiter.

Tipp: Thomas Kornblum präsentiert das erfolgreiche Projekt auf dem Altenheim Hauswirtschaftskongress am 22. November 2022 in Hannover.
Investieren in Service-Wohnen für Senioren

Bücher

Investieren in Service-Wohnen für Senioren

Sie wollen Investitionsentscheidungen im Segment Service-Wohnen treffen? Und zwar auf der Basis aktueller, spezifischer und zuverlässig recherchierter Marktdaten? Die Terragon AG liefert mit einer Studie zum Thema diese Datenbasis - hier in Form eines White-Papers. In kompakter Form mit aussagestarken Grafiken und Tabellen und dem gebotenen fachlichen Know-How erfährt der Leser alles Wesentliche über den Markt und die Zielgruppen. Die Analyse von Chancen und Risiken gibt wertvolle Hinweise auf Entwicklungen dieses Marktsegments, die Sie für Ihre Investitionsentscheidungen nutzen sollten. Dieses White-Paper erscheint in der Autorenschaft von Dr. Michael Held (CEO, Terragon AG) und Walter Zorn (Head of Research, Terragon AG).

Das könnte Sie auch interessieren!

1 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login

Unbekannter Nutzer

08. Sep 2022

Ministerin Barbara Otte-Kinast Landwirtschafts-Ernährungsminister/in präsentiert "bahnbrechens Projekt" der WH Care Holding GmbH , ach ne Projekt mit Signalwirkung natürlich...was sonst ?? Projekt gegen Lebensmittelverschwendung.. Fernziel der Ernährungsministerin, Halbierung der Lebensmittelverschwendung in "ganz Deutschland". Ob bis dahin die Ernährungsministerin Barbara Otte-Kinast noch solche bahnbrechenden Gedankenblitze auch noch mit SIGNALWIRKUNG, für ganz Deutschland, versprühen kann , sehr sehr fraglich... Toller Erfolg, Schlagworte wie " Service Wohnanlage Haus Harmonia, Green Guide, United Against Waste, Initiator, Projektverantwortlicher, ZENTRALER Hauswirtschaftsleiter.. Hoffentlich kann Herr Kornblum bei all` diesen Titeln und Aufgaben noch aufrecht laufen.... Kornblumen blau sind alle meine Kleider.. Da wir "einfältige Senioren" sind möge Herr Kornblume uns bitte im Detail erläutern ..Was =ein Kellenplan ? Wo haben Sie denn so schnell 1211 virtuelle Badewannen herbeigeschafft ?? super..super..Was sind Green Giudes ? , United Against Waste ? jetzt müssen unsere deutschen PflegeFachkräfte bereits türkisch, ukrainisch, russisch lernen, andere Kulturen, andere Religionen verstehen lernen..und jetzt auch noch das... Green Giudes....United Against Waste... AMERICA FIRST ?? aha... Deutsche Senioren stellt euch auf die Hinterfüße , wehrt euch ... künftig sind Aufnahmeprüfungen in englisch Pflichtfach, ansonsten werdet ihr in solchen WH Care Holdings GmbH nicht aufgenommen... PROSeniorenPAKT

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok