Created with Sketch.

30. Mai 2022 | Personal

Gesundheitsministerin hofft auf Pflegekräfte aus der Ukraine

Mecklenburg-Vorpommerns Gesundheitsministerin Stefanie Drese (SPD) hofft, aus der Ukraine geflüchtete Pflegefachkräfte im Land beschäftigen zu können. "Wenn es uns gelingt, eine gute und schnelle Integration in unser Gesundheitssystem zu erreichen, mit einer gemeinsamen Anstrengung von Arbeitgebern, Bildungsträgern und Behörden, dann werden wir hoffentlich auch Fachkräfte, so lange, wie diese es wünschen, hier in Mecklenburg-Vorpommern binden können", so Drese am 27. Mai in Schwerin.

Pflegeszene_AdobeStock_CHW_web
In einem Pilotprojekt will die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern Pflegenden aus der Ukraine ab dem Sommer - entgegen der gängigen Verfahren - schon frühestmöglich eine Tätigkeit als anerkannte Fachkraft ermöglichen.
Foto: AdobeStock/CHW

In einem Pilotprojekt will die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern Pflegenden aus der Ukraine ab dem Sommer - entgegen der gängigen Verfahren - schon frühestmöglich eine Tätigkeit als anerkannte Fachkraft ermöglichen, wie dpa mitteilt. Die Sprachkenntnisse sollen dann zeitgleich mit der Einarbeitung erworben werden. Auch in Sachsen will man den Angaben nach einen solchen Versuch starten. Laut dem Gesundheitsministerium in Schwerin wurde hierfür in Zusammenarbeit mit der Bundesebene, Bildungsträgern, Beratungsstellen, der Krankenhausgesellschaft, dem Innenministerium des Landes und der Wilhelmine-Lübke-Stiftung ein entsprechendes Konzept erarbeitet.

Nachtdienst in Pflegeeinrichtungen

Bücher

Nachtdienst in Pflegeeinrichtungen

Der Nachtdienst und die optimale Planung des Dienstes sind anspruchsvolle Aufgaben. Verantwortliche müssen wissen: Wie viele nächtliche Einsätze und Interventionen sind erforderlich? Wie viele Mitarbeiter mit welcher Qualifikation sind einzusetzen? Welche rechtlichen Regelungen zur Besetzung des Nachtdienstes greifen im Bundesland? Qualitätsexperte Michael Wipp und Rechtsanwalt Peter Sausen erläutern alle wichtigen arbeitsorganisatorischen und rechtlichen Fragen. In einem Beispiel-Konzept zeigen sie, was in einem einrichtungsinternen Konzept zu regeln ist. Nutzen Sie das Praxishandbuch, um - Interessen von Bewohner:innen und Mitarbeiter:innen zu berücksichtigen, - einrichtungsinternes Handeln zu hinterfragen, - die Arbeitsorganisation weiter zu optimieren, - knappe Personalressourcen zielgerichtet einzusetzen, - rechtssicher zu planen. Der ideale Praxisbegleiter zum Thema Nachtdienst. Für alle, die für den Nachtdienst Verantwortung tragen oder im Nachdienst arbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok