Created with Sketch.

01. Apr 2022 | News

Zum 1. April: Mindestlohn in der Altenpflege steigt

Am 1. April werden die Mindestlöhne in der Pflegebranche angehoben. Nach Angaben des Bundesarbeitsministeriums steigt der Stundenlohn für ungelernte Pflegekräfte von 12 Euro auf 12,55 Euro. Hilfskräfte mit einer mindestens einjährigen Ausbildung erhalten 13,20 Euro statt bisher 12,50 Euro. Für Pflegefachkräfte steigt der Mindeststundenlohn um 40 Cent auf 15,40 Euro.

pflegeszene_Tim Wegner epd
Der Mindestlohn in der Altenpflege steigt um 30 bis 55 Cent pro Stunde.
Foto: epd-Bild/Tim Wegner

Die Brutto-Stundenlöhne waren seit Mai 2020 in vier Schritten erhöht worden. Eine weitere Anhebung in drei Schritten ist ab September dieses Jahres geplant. Außerdem haben Pflegekräfte einen Mindestanspruch auf bezahlte Urlaubstage.

Mindestlöhne in der Altenpflege werden vom Bundesarbeitsministerium festgesetzt. Es richtet sich dabei nach den Beschlüssen der achtköpfigen, paritätisch besetzten Pflegekommission, der unter anderem Vertreter der Diakonie und der Caritas angehören. In der Altenpflege arbeiten nach Angaben des Bundesarbeitsministeriums rund 1,2 Millionen Beschäftigte, für die der Branchenmindestlohn gilt. Pflegekräfte in Privathaushalten fallen unter den gesetzlichen Mindestlohn von derzeit 9,82 Euro pro Stunde. Die Bundesregierung plant zum 1. Oktober eine Erhöhung auf 12 Euro.

Investieren in Service-Wohnen für Senioren

Bücher

Investieren in Service-Wohnen für Senioren

Sie wollen Investitionsentscheidungen im Segment Service-Wohnen treffen? Und zwar auf der Basis aktueller, spezifischer und zuverlässig recherchierter Marktdaten? Die Terragon AG liefert mit einer Studie zum Thema diese Datenbasis - hier in Form eines White-Papers. In kompakter Form mit aussagestarken Grafiken und Tabellen und dem gebotenen fachlichen Know-How erfährt der Leser alles Wesentliche über den Markt und die Zielgruppen. Die Analyse von Chancen und Risiken gibt wertvolle Hinweise auf Entwicklungen dieses Marktsegments, die Sie für Ihre Investitionsentscheidungen nutzen sollten. Dieses White-Paper erscheint in der Autorenschaft von Dr. Michael Held (CEO, Terragon AG) und Walter Zorn (Head of Research, Terragon AG).

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok