Created with Sketch.

27. Sep 2021 | Demenz

Bayern zieht positive Bilanz der Demenzwoche

Für demenzkranke Menschen und ihre Angehörigen soll es vom Bayerischen Gesundheitsministerium weiterhin Unterstützung geben. Das sicherte Minister Klaus Holetschek (CSU) am Sonntag zum Ende der Demenzwoche in Bayern zu. Ziel sei es, die Teilhabe von Menschen mit Demenz am gesellschaftlichen Leben zu verbessern und den pflegenden Angehörigen Hilfestellung im Alltag zu geben.


klaus-holetschek_STMGP
Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU).
Foto: STMGP

Mehr als 600 Veranstaltungen habe es während der Demenzwoche gegeben, bilanzierte Holetschek. Das sei ein gutes Aushängeschild. Etwa 240 Menschen leben in Bayern zurzeit mit Demenz. Die Zahl dürfte laut Holetschek bis zum Jahr 2030 auf 300 000 Menschen steigen. Betroffene würden durch die 2013 von der Bayerischen Staatsregierung eingeführten Demenzstrategie unterstützt.

Teil der Strategie ist die Information über Demenz. So stünden derzeit jeweils acht Demenzkoffer und Demenzparcours bereit, die kostenlos ausgeliehen werden könnten, beispielsweise von Kliniken oder Tagesbetreuungseinrichtungen. Die Koffer enthalten laut Ministerium Informationsmaterial.

Der Demenzparcours führe Interessenten einen Tag im Leben eines Demenzpatienten vor. Auf diese Weise sollen Menschen für Probleme von Demenzkranken sensibilisiert werden. "Anhand des Lebens von "Erna Müller" können Menschen ohne Demenz 13 typische Alltagssituationen von Betroffenen erleben", sagte Holetschek.Deme nzkoffer und Demenzparcours können bei den Fachstellen für Demenz und Pflege der Regierungsbezirke ausgeliehen werden.

Zeitschriftenabo

Altenheim

Altenheim ist die Fachzeitschrift für Träger, Heimleitungen und leitende Mitarbeiter/innen der teilstationären und stationären Altenhilfe. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Einrichtung zu wirtschaftlichem Erfolg führen, zukunftsfähige Personalkonzepte entwickeln, das passende Betreuungskonzept für Ihre Bewohner finden und rechtlichen Entscheidungen wie politischen Entwicklungen am besten begegnen.

Das Abonnement beinhaltet neben Ihrer Zeitschrift Altenheim einen Zugang für bis zu 24 Webseminare im Jahr zu aktuellen Managementthemen in der stationären Pflege. Unter www.webinare.altenheim.net erhalten Sie so zweimal im Monat die Gelegenheit, sich mit Experten aus der Branche auszutauschen.

Alle Abomodelle im Überblick

Erscheinungsweise: Monatlich | 12 Ausgaben im Jahr

Jahresabonnement
Print & Digital

Sie erhalten Ihr Fachmagazin Altenheim sowohl als gedruckte wie auch als digitale Version.

Ihre Vorteile:

  • Voller Komfort und Flexibilät für Ihren Informationsbedarf
  • Umfassender Überblick mit der Printausgabe
  • Archiv mit Suchfunktion, sowie Speicherung und Weiterleitung mit dem Digitalen Zugang

Jahresabonnement
Print

Sie erhalten Ihr Fachmagazin Altenheim als gedruckte Ausgabe per Post zugeschickt.

Ihre Vorteile:

  • Aktuelle Fachinformationen und Tipps für Ihr Management auf 64 Seiten
  • Umfassender Überblick zum aktuellen Branchengeschehen
  • Druckfrisch und sofort griffbereit, exklusiv für Sie

Jahresabonnement
Digital

Entdecken Sie Altenheim als digitale Ausgabe auf Ihrem Smartphone, Tablet oder PC.

Ihre Vorteile:

  • Jederzeit online abrufbar und von überall nutzbar
  • Archiv mit Suchfunktion nach bestimmten Themen oder Artikeln über alle Ausgaben seit Abobeginn
  • Speicherung und Weiterleitung interessanter Artikel im PDF-Format

* Abonnement jederzeit kündbar bei anteiliger Rückerstattung des Betrages


Das könnte Sie auch interessieren!

1 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login

ProSenioren1

13. Sep 2022

Bayern zieht bereits 2021 positive Bilanz der Demenzwoche.... wow...bravo...Der bayerische Oberexperte, was DEMENZ anlangt ,zieht Bilanz...NUR beim Abzählen der bayerischen Demenzkranken ist irgendwie etwas schiefgegangen... sollte es tatsächlich NUR 240 bayerische Demenzkranke geben wäre Bayern auch da wieder Spitzenreiter... und dafür 600 Veranstaltungen.... Wer noch Demenzkoffer und Demenzparcour/s ausleihen wollte kommt wohl im September 2022 zu spät ? oder ? Acht Demenzkoffer sind eben auch viel zu wenig... für 240 bayerische Demenzkranke... die in Urlaub fahren wollen, in Begleitung des Oberexperten für Demenz .... Senioren aller Bundesländer vereinigt euch, Bayern droht mit Demenzkoffern... PROSeniorenPAKT

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok