Created with Sketch.

15. Feb 2021 | News

Pflegeberufe werden beliebter

Pflegeberufe werden offenbar in der Corona-Krise bei jungen Arbeitnehmern beliebter. Mehr als jeder Fünfte der 18- bis 29-Jährigen gab laut den Zeitungen der Funke Mediengruppe in einer Befragung an, dass das eigene Interesse an einem Arbeitgeber in der Pflege in den vergangenen zwölf Monaten gestiegen sei. Bei den 30- bis 39-Jährigen seien es 24 Prozent, die sich nun mehr für eine Tätigkeit in der Pflege interessieren.
Team_Fotolia_Yuri Arcurs
19 Prozent aller befragten Arbeitnehmer würden sich sofort bei einer Pflegeeinrichtung bewerben, wenn sie dort eine passende Stelle sehen, so ein Ergebnis der Umfrage.
Fotolia/Yuri Arcurs

Vor allem die Systemrelevanz (61 Prozent) als auch die Jobsicherheit (56 Prozent) bewerteten die Befragten den Zeitungen zufolge als Faktoren, in denen Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser besser aufgestellt seien als andere Bereiche. 19 Prozent aller befragten Arbeitnehmer würden sich sofort bei einer Pflegeeinrichtung bewerben, wenn sie dort eine passende Stelle sehen. Allerdings bemängelten 58 Prozent der Befragten, dass Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser nicht genug auf sich als Arbeitgeber aufmerksam machten.

Auch der öffentliche Dienst gewinnt den Zeitungen zufolge an Beliebtheit. Fast jeder Dritte (31 Prozent) interessiere sich nun mehr für einen Job dort. Besonders attraktiv fänden die Befragten vor allem Tätigkeiten bei der öffentlichen Verwaltung (31 Prozent), bei Universitäten und Hochschulen (23 Prozent) und bei der Polizei (17 Prozent). Wichtigste Gründe für das steigende Interesse seien die Jobsicherheit (77 Prozent), die Sozialleistungen sowie die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf (52 Prozent).

Die Befragung wurde von der Personalmarketing-Agentur Königsteiner Gruppe und dem Marktforschungsinstitut Respondi durchgeführt. Bundesweit wurden dafür den Angaben zufolge im Dezember 1.036 berufstätige Arbeitnehmer, je zur Hälfte Akademiker und Nichtakademiker, aller Altersstufen befragt.

Wer pflegt Deutschland

Bücher

Wer pflegt Deutschland?

Heimträger suchen händeringend auch nach internationalen Pflegefachkräften. In deutschen Privathaushalten arbeiten - häufig illegal - Haushaltshilfen aus Osteuropa und betreuen pflegebedürftige Menschen. Das vorliegende Buch behandelt dieses brisante Thema, analysiert die Rechtslage, lotet die Grauzonen aus und stellt gelungene Projekte vor. Die einzelnen Beiträe entstammen der Expertenrunde des Symposiums "Transnationale Pflegekräfte".

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok