Created with Sketch.

14. Dez 2021 | News

Fünfte Pflegekommission konstituiert sich

Am 17. Dezember wird sich die fünfte Pflegekommission konstituieren. Das begrüßen die Caritas-Arbeitgeber und verweisen darauf, dass die verbleibende Zeit bis zum Auslaufen der Vierten Verordnung Ende April  genutzt werden müsse, um die Arbeitsbedingungen für die Pflegebranche weiterzuentwickeln.

Geld
Der Vorschlag der Kommission bildet die Grundlage für die Festsetzung von Mindestlöhnen in der Pflegebranche.
Foto: Tatjana Balzer/AdobeStock

 „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen uns angesichts des enormen Zeitdrucks eine konstruktive und lösungsorientierte Arbeitsweise“, so Norbert Altmann, Sprecher der Dienstgeberseite, in einer aktuellen Pressemitteilung.

Durch die bisherigen vier Pflegekommissionen sind die Mindestentgelte für Pflegehelfer(innen) seit 2010 kontinuierlich und im Vergleich zu den sonstigen Tarifentgelten überproportional gestiegen. Seit dem 1. September 2021 gilt für Pflegehelfer(innen) in Deutschland ein einheitlicher Mindestlohn in Höhe von 12 Euro pro Stunde und erstmals ein Mindestlohn in Höhe von 15 Euro pro Stunde für Fachkräfte im Bereich der Altenpflege.

Die Fünfte Pflegekommission müsse nun im Rahmen ihrer Kompetenzen neben der Fortschreibung der aktuell festgelegten Mindestlöhne zwingend auch die Arbeitsbedingungen der Pflegekräfte in den Blick nehmen. „In der letzten Pflegekommission haben wir die Angleichung der Mindestlöhne in Ost und West beschlossen und neue Mindestlöhne unter anderem auch für Pflegefachkräfte festgelegt. Jetzt müssen wir uns intensiv um die Arbeitsbedingungen der Pflegekräfte kümmern“, betont Norbert Altmann.

Das Bundesarbeitsministerium hatte im März dieses Jahres das Verfahren zur Berufung der fünften Pflegekommission eingeleitet. Die 8-köpfige Kommission setzt sich zusammen aus Vertreterinnen und Vertretern von Arbeit- bzw. Dienstgebern und Arbeit- bzw. Dienstnehmern der Pflegebranche. Nach den Regelungen des Pflegelöhneverbesserungsgesetzes, das am  29. November 2019 in Kraft trat, wurde die Pflegekommission dauerhaft mit fünfjähriger Amtszeit eingerichtet.

Laut einer Sprecherin des BMAS sind als Verbände vertreten in der 5. Pflegekommission:

Investieren in Service-Wohnen für Senioren

Bücher

Investieren in Service-Wohnen für Senioren

Sie wollen Investitionsentscheidungen im Segment Service-Wohnen treffen? Und zwar auf der Basis aktueller, spezifischer und zuverlässig recherchierter Marktdaten? Die Terragon AG liefert mit einer Studie zum Thema diese Datenbasis - hier in Form eines White-Papers. In kompakter Form mit aussagestarken Grafiken und Tabellen und dem gebotenen fachlichen Know-How erfährt der Leser alles Wesentliche über den Markt und die Zielgruppen. Die Analyse von Chancen und Risiken gibt wertvolle Hinweise auf Entwicklungen dieses Marktsegments, die Sie für Ihre Investitionsentscheidungen nutzen sollten. Dieses White-Paper erscheint in der Autorenschaft von Dr. Michael Held (CEO, Terragon AG) und Walter Zorn (Head of Research, Terragon AG).

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok