Created with Sketch.

16. Nov 2021 | Corona

Pflegerat lehnt berufsbezogene Impfpflicht weiter ab

Die Präsidentin des Deutschen Pflegerats (DPR), Christine Vogler, hat sich gegen eine Corona-Impfpflicht für Pflegekräfte ausgesprochen. Anstatt auf bestimmte Berufsgruppen zu zielen, müsse „einrichtungsbezogen“ vorgegangen werden, sagte sie am Dienstag im ZDF-„Morgenmagazin“.

Christine Vogler
DPR-Präsidentin Christine Vogler: Beim Impf-Thema einrichtungsbezogen vorgehen.
Foto: DPR

Denn mit den vulnerablen Gruppen in Kliniken und Pflegeheimen hätten nicht nur Pflegende Kontakt, sondern etwa auch Angehörige, Reinigungskräfte und Küchenhilfen. Für diese sollte dann ebenfalls eine Impfpflicht gelten, sagte Vogler: „Impfen ist ein gesamtgesellschaftlicher Auftrag, dem wir nachkommen müssen.“

Die Impfquoten unter Pflegekräften seien bereits hoch, betonte die Pflegerats-Präsidentin. Zumindest im klinischen Bereich seien 90 bis 94 Prozent von ihnen gegen Corona geimpft, in den Pflegeheimen sei von einer ähnlichen Quote auszugehen. Um die Impfbereitschaft insgesamt zu erhöhen, sei weiter viel Überzeugungsarbeit notwendig, sagte Vogler. Sie sprach sich zudem für flächendeckende Tests auch für Geimpfte aus.

Der FDP-Gesundheitspolitiker Andrew Ullmann lehnte eine Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen ebenfalls ab. Diese mache infektiologisch wenig Sinn, sagte er am Dienstag im Inforadio des RBB: „Wenn Impfpflicht eingeführt wird, dann muss man über Einrichtungen sprechen, oder über regionale Impfpflichten sprechen und diskutieren, denn hier sind die Menschen ja alle gleich und können sich auch gegenseitig anstecken und schwer erkranken.“

Angesichts steigender Infektionszahlen ziehen die Ampel-Parteien derzeit eine berufsbezogene Corona-Impfflicht in Betracht. Aktuell sind nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) insgesamt 67,5 Prozent der Bevölkerung in Deutschland vollständig gegen Covid-19 geimpft, 70,1 Prozent mindestens einmal.

Nach Angaben des RKI vom Dienstagmorgen meldeten die Gesundheitsämter binnen 24 Stunden 32.048 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die die Zahl der Infektionen bezogen auf 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche angibt, erhöhte sich bundesweit auf 312,4 von 303 am Montag. 265 weitere Menschen in Deutschland starben im Zusammenhang mit dem Virus. Damit stieg die Zahl der Corona-Toten auf 97.980.

Zeitschriftenabo

Altenheim

Altenheim ist die Fachzeitschrift für Träger, Heimleitungen und leitende Mitarbeiter/innen der teilstationären und stationären Altenhilfe. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Einrichtung zu wirtschaftlichem Erfolg führen, zukunftsfähige Personalkonzepte entwickeln, das passende Betreuungskonzept für Ihre Bewohner finden und rechtlichen Entscheidungen wie politischen Entwicklungen am besten begegnen.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok