Created with Sketch.

25. Jan 2021 | Corona

Niedersachsen: Tägliche Corona-Tests für alle Mitarbeiter

In Niedersachsen ist am Montag (25.1.) die geänderte Corona-Verordnung in Kraft getreten. Beschäftigte in Heimen sind nun verpflichtet, täglich einen PoC-Antigen-Schnelltest auf das Coronavirus SARS-CoV-2 durchführen zu lassen.
Corona-Test
Beschäftige in Pflegeheimen müssen nun täglich einen Corona-Schnelltest durchführen.
Foto: adobeStock_aneriksson
Die neue Verodnung betrifft alle Mitarbeiter in den Einrichtungen. Wörtlich heißt es in der Verordnung: "Beschäftigte in Heimen für ältere oder pflegebedürftige Menschen und in den weiteren in § 14 Absatz 2 Satz 1 genannten Wohnformen sowie die dort eingesetzten Leiharbeitnehmerinnen und Leiharbeitnehmer, Praktikanteninnen und Praktikanten, ehrenamtlich Tätige, Bundesfreiwilligendienstleistende und Freiwilligendienstleistende haben an jedem Tag, an dem sie in den Einrichtungen oder für die ambulanten Pflegedienste tätig sind, einen PoC-Antigen-Schnelltest auf das Coronavirus SARS-CoV-2 durchführen zu lassen."

Einrichtungen in der Verantwortung

Die Einrichtungen sind in der Verantwortung, eine umfassende Umsetzung der Testverordnung sicherzustellen. Unterstützend sollen Bundeswehrsoldaten und im zweiten Schritt Freiwillige vorübergehend zur Durchführung der Schnelltests in den Einrichtungen eingesetzt werden. Die Hilfsorganisationen in Deutschland sollen die entsprechenden Schulungen übernehmen. Die kommunalen Spitzenverbände koordinieren die Erfassung des regionalen Bedarfs, die Bundesagentur für Arbeit wird die Vermittlung unterstützen.

FFP2-Maskenpflicht

Für das Personal in Alten- und Pflegeinrichtungen wird zudem beim Kontakt mit den Bewohnerinnen und Bewohnern eine FFP2-Maskenpflicht vorgesehen.
Haftungsrecht

Bücher

Haftungsrecht AH

Pflegefehler und Schadensfälle lassen sich nicht immer vermeiden. Doch wer haftet für was? Welche Forderungen sind berechtigt? Welche Fristen sind einzuhalten? Und welche Formulierungen sind in Stellungnahmen unabdingbar? Der Handlungsleitfaden von Rechtsanwalt Dr. Ralf Kaminski zeigt, wie Geschäftsführer, Einrichtungs- und Pflegedienstleitung kontrolliert und systematisch vorgehen. Praxistipps, Formulierungshilfen und anonymisierte Schriftsätze zu typischen Situationen des Schadensersatzverfahrens runden das Handbuch ab. Damit Sie wissen: - In welchen Verfahrensstadium, welche Schritte zu unternehmen sind. - Welche Strategien erfolgreich sind, um Inanspruchnahme abzuwehren. - Was zu tun ist, damit die Haftung im angemessenen Rahmen bleibt.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok