Created with Sketch.

30. Sep 2020 | Demenz

Bayerischer Demenzfonds fördert innovatives Demenzprojekt

Mit Geld aus dem "Bayerischen Demenzfonds" werden in diesem Jahr erstmals Projekte unterstützt, die die Lebenssituation von Menschen mit Demenz sowie ihrer Angehörigen in Bayern weiter verbessern wollen. Der erste Förderbescheid ging an das Projekt "Wir treffen uns im Internet".
Videotelefonie
Das Projekt "Wir treffen uns im Internet" will die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Demenz während der Corona-Pandemie durch den Ausbau von digitalen Anwendungen, wie beispielsweise der Videotelefonie, ermöglichen.
Foto: Rawpixel.com/AdobeStock
Den ersten Förderbescheid seit Bestehen der Förderrichtlinie DEMTeil hat am 29. September Klaus Holetschek, Staatssekretär im bayerischen Gesundheits- und Pflegeministerium, in Memmingen an das Projekt überreicht.

Das Projekt "Wir treffen uns im Internet" will die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Demenz während der Corona-Pandemie durch den Ausbau von digitalen Anwendungen ermöglichen. Insgesamt sollen sieben Kontakt- und Übungsstationen an mehreren Standorten (Memmingen, Memmingerberg, Erkheim, Boos) eingerichtet werden, die verschiedene digitale Anwendungen, wie z.B. Video-Telefonie, Streamingdienste sowie Spiele, zur kognitiven Aktivierung ermöglichen.

Betroffene und ihre Angehörigen werden im Umgang mit den digitalen Anwendungen speziell geschult, heißt es in der Pressemitteilung des bayerischen Gesundheitsministeriums. Die technischen Voraussetzungen sowie die Fernbetreuung von Angehörigen würden von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern des "Digital-Kompass" übernommen, die am Mehrgenerationenhaus Memmingen seit Dezember 2019 einen Standort haben. Das Projekt werde mit gut 5.100 Euro aus dem bayerischen Demenzfonds gefördert.

Anträge auf Förderung durch den Bayerischen Demenzfonds können jährlich zweimal - zum 30. Juni und zum 31. Dezember - postalisch beim Landesamt für Pflege unter folgender Adresse gestellt werden: Bayerisches Landesamt für Pflege, Köferinger Straße 1, 92224 Amberg oder per E-Mail an: demenzfonds@lfp.bayern.de . Für den nächsten Bewerbungsstichtag am 31.12.2020 können noch Projektanträge und Vorschläge für wissenschaftliche Auszeichnungen eingereicht werden.

Der Bayerische Demenzfonds finanziert sich aus Spenden und aus Mitteln des Freistaates Bayern.Haupttext
Der digitale Reifegrad der deutschen Pflegebranche

Bücher

Der digitale Reifegrad der deutschen Pflegebranche

Die Coronakrise schärft den Blick auf die Arbeits- und Rahmenbedingungen in der Altenpflege. Bilder von sehr engagierten Pflegekräften sind präsent. Aber auch Berichte über eilig gekaufte Tablets für Videotelefonie zwischen Senioren und Angehörigen. Umso dringender stellt sich die Frage: Wie ist es neben der personellen um die technische Ausstattung in der stationären und ambulanten Pflege bestellt? Wie sind Mitarbeiter zu unterstützen und zu entlasten? Wo helfen neue Technologien, Prozesse zu vereinfachen? Antworten auf diese Fragen gibt die Studie "Der digitale Reifegrad der deutschen Pflegebranche 2020". Sie basiert auf einer repräsentativen Befragung von Fach- und Führungskräften in der Altenpflege. Nutzen Sie die Erkenntnisse dieser repräsentativen Studie, um bestens informiert den Wandel in Ihrer Einrichtung zu gestalten. Prüfen Sie, wo Ihre Einrichtung im Vergleich zu anderen steht. Sie erfahren, · wie die Bedeutung der Digitalisierung einzuschätzen ist, · welche digitalen Lösungen bereits im Einsatz sind, · welche Medien-Ausstattung vorhanden bzw. geplant ist, · wie Fachkräfte die Digitalisierung im Pflegebereich beurteilen, · welchen Nutzen digitale Lösungen für die Verwaltung bringen, · wie Sie die Digitalisierungsförderung nach dem Pflegepersonal-Stärkungsgesetz nutzen. Die unverzichtbare Diskussions- und Planungsgrundlage für Führungskräfte auf Träger- oder Einrichtungsebene. Die Argumentationshilfe für Anbieter digitaler Technologien.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok