Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Tarifeinigung in Niedersachsen und Bremen

5,4 Prozent mehr Geld für Caritas-Mitarbeiter

Tarifeinigung in Niedersachsen und Bremen

06.02.2015

Die rund 42.000 Beschäftigten der Caritas in Niedersachsen und Bremen, darunter 6.000 Menschen in der Altenpflege, bekommen 5,4 Prozent mehr Geld. Darauf haben sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer zum Ende ihrer langwierigen Tarifverhandlungen geeinigt.

Die Einigung war nach mehreren gescheiterten Verhandlungsrunden zustande gekommen. Sie sieht die Steigerung der Gehälter in zwei Stufen vor. Für den 1. Januar ist rückwirkend eine Erhöhung um drei Prozent vorgesehen, mindestens aber 90 Euro für alle Lohngruppen. Zum 1. Juli 2015 gibt es in der zweiten Stufe eine Erhöhung um 2,4 Prozent.

Wilhelm Berkenheger, Verhandlungsführer der Mitarbeiterseite, wertete das Ergebnis als Erfolg: "Die zentrale Forderung der Arbeitgeber nach einer Spartenregelung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der stationären Altenpflege konnte verhindert werden."

Zufriedenheit aber auch auf der anderen Seite. So sagte etwa Franz Loth, Caritasdirektor für die Diözese Osnabrück: "Diese Einigung schafft Sicherheit für unsere Mitarbeitenden und für unsere Einrichtungen."

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

zum Abo ...

August 2019

Es kann losgehen:
Die Ergebnisse der
KAP sind da

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Häusliche Pflege Logo

Häusliche Pflege Online

Pflegedienste besser managen.

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts