Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Studie zur Sturzprävention: "Airbag&q...

Studie zur Sturzprävention: "Airbag" für die Hüfte

17.06.2008

An der internationalen Studie zur Vorbeugung von Stürzen in der stationären Altenpflege beteiligen sich immer mehr Altenpflegeheime. Anlass der Studie ist die Tatsache, dass Oberschenkelhalsbrüche zu den großen Gesundheitsrisiken im Alter gehören. So sei ein Sturz zu Hause häufig der Grund für eine spätere Heimbetreuung. Hinzu komme, dass die Operations- und Behandlungskosten nach Stürzen sich bundesweit auf rund eine Milliarde Mark pro Jahr beliefen. Als eine Präventionsmaßnahme erhalten besonders gefährdete Heimbewohner eine Art "Airbag" für die Hüfte, der die Bruchgefahr deutlich senken soll. Es handelt sich dabei um eine spezielle Unterhose mit seitlich eingesteckten Protektoren. In neun von zehn Fällen werde dadurch eine Fraktur vermieden, so die Experten. Finanziert wird das im Januar gestartete Vorhaben mit 750.000 Euro von der Europäischen Union. Kooperationspartner in Deutschland ist das Institut für Pflegepädagogik und Pflegewissenschaften an der Humboldt-Universität Berlin. Quelle: Altenheim 04/2001

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

Zum Abo...

September 2020

Forderungs-
management: 
Wie Sie wirksam
nachhaken

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Häusliche Pflege Logo

Häusliche Pflege Online

Pflegedienste besser managen.

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts