Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Studie: Bald doppelt so viel Pflegebedürftige

Studie: Bald doppelt so viel Pflegebedürftige

17.06.2008

Die Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland wächst zusehends. Nach einer Studie der Universität Ulm und des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung wird die Überalterung der Gesellschaft dazu führen, dass es bereits im Jahr 2020 eine Million mehr Pflegebedürftige geben wird. Dies sei eine Steigerung um mehr als die Hälfte. In 50 Jahren werde die Zahl mit 4,7 Millionen sogar das 2,5-fache des heutigen Standes erreichen. Nach Auffassung der Wissenschaftler ist es sicher, dass der derzeitige Beitragssatz zur Pflegeversicherung von 1,7 Prozent den zusätzlichen Bedarf nicht wird absichern können. Zudem sei nicht klar, wer sich in Zukunft um die Pflegebedürftigen kümmern wird. Die Veränderungen in den Haushalts- und Familienstrukturen sowie die zunehmende Erwerbstätigkeit der Frauen führe dazu, dass weniger Pflegekräfte zur Verfügung stehen. Ein Grund für die Zunahme der Pflegebedürftigen liege auch darin, dass die Deutschen immer älter werden. So werde die Zahl der über 70-Jährigen bis zum Jahr 2020 um 4,8 Millionen und bis 2050 um weitere 6,4 Millionen ansteigen. Nach Ansicht der Experten sind vor allem altersbedingte körperliche und psychische Funktionsstörungen Auslöser der Pflegebedürftigkeit. Quelle: Altenheim 04/2001

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

Zum Abo...

September 2020

Forderungs-
management: 
Wie Sie wirksam
nachhaken

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Häusliche Pflege Logo

Häusliche Pflege Online

Pflegedienste besser managen.

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts