Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Strukturmodell für die Tagespflege und die...

Entbürokratisierung in der Pflegedokumentation

Strukturmodell für die Tagespflege und die Kurzzeitpflege vorgestellt

08.03.2017
Elisabeth Beikirch, fachliche Leiterin des Projektbüros Ein-STEP, stellt das Struktumodell für die Tages- und Kurzzeitpflege vor. Foto: Sander

Elisabeth Beikirch, fachliche Leiterin des Projektbüros Ein-STEP, stellt das Struktumodell für die Tages- und Kurzzeitpflege vor. Foto: Sander

Nach einem erfolgreichen Praxistest soll die Pflegedokumentation auch in der Tages- und Kurzzeitpflege flächendeckend entbürokratisiert werden. Dieses Signal geht von einer Abschlussveranstaltung zur Anpassung des Strukturmodells an diese Versorgungsformen in Berlin aus.

 Im vollstationären und ambulanten Bereich arbeiten bereits 40 Prozent aller Einrichtungen in Deutschland nach dem Strukturmodell . "Ein Zurück gibt es nicht mehr", sagte der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Karl-Josef Laumann, vor rund 200 Pflegeprofis, Behörden- und Verbandsvertretern.

Die entbürokratisierte Arbeit in Tagespflegeeinrichtungen unterscheidet sich in einigen Punkten von der in vollstationären Einrichtungen. Beispielsweise gibt es speziell auf Aktivierung und Mobilisierung spezialisierte Maßnahmenpläne. In der Strukturierten Informationssammlung (SIS) gibt es die zusätzliche Frage "Was bringt sie zu uns?".

Gute Erfahrungen haben die teilnehmenden Einrichtungen auch mit einer gemeinsamen von Pflegedienst und Tagespflegeeinrichtung genutzten Pflegeakte gemacht. "Dadurch, dass die Mappe mitgeht, hat man hier einen tagesaktuellen Austausch", so Dr. Grit Braeseke vom IGES Institut, bei dem das mit der Entbürokratisierung beauftragte Büro Ein-Step angesiedelt ist. Allerdings muss die Arbeit mit der gemeinsam genutzten Pflegeakte noch optimiert werden. Teilgenommen am Praxistest haben bundesweit 38 Tagespflegen.

Auch Kurzzeitpflegeeinrichtungen können künftig mit einem angepassten Strukturmodell arbeiten. Wie in der Tagespflege werden Varianten von Maßnahmenplänen und Berichteblättern angeboten. Auch hier wird die Frage "Was bringt Sie zu uns" gestellt. Zudem gibt es ein Formular, auf dem Informationen für die Planung der Entlassung gesammelt werden. Teilgenommen am Praxistest haben elf Kurzzeitpflegeeinrichtungen.

  Das Altenheim-Video " Einblick in die Praxis: Auf das Strukturmodell umstellen" sehen Sie hier. 

Facebook

Weiterführende Links:

Erfahren Sie mehr zu dem Thema "Entbürokratisierung" am 25. April 2017 (14:30 - 16 Uhr) auf dem  Zukunftstag ALTENPFLEGE .  Dr. Grit Braeseke und Elisabeth Beikirch stellen dort das Strukturmodell und Konzepte der Entbürokratisierung für die Tagespflege und die Kurzzeitpflege vor.

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

zum digitalen Abo
Mai 2017

Qualität sichern ohne Regelprüfung?

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Häusliche Pflege Logo

Häusliche Pflege Online

Pflegedienste besser managen.

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts

Vincentz Network

Vincentz Berlin

Top-News aus Gesundheitspolitik und Gesundheitswirtschaft.