Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Senioren haben positive Einstellung zum Alter

Studie "Altern in Balance: Herausforderungen und Chancen des hohen Alters"

Senioren haben positive Einstellung zum Alter

17.05.2019
Wichtige Faktoren für Lebenszufriedenheit und Gesundheit sind u.a. die soziale und die körperliche Aktivität. Foto: pictworks/AdobeStock

Wichtige Faktoren für Lebenszufriedenheit und Gesundheit sind u.a. die soziale und die körperliche Aktivität. Foto: pictworks/AdobeStock

Ältere Menschen haben offenbar überwiegend eine positive Einstellung zum Alter. Zudem hätten sie laut einer Studie trotz gesundheitlicher Einschränkungen eine starke Widerstandsfähigkeit, erklärten die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und das Bundesgesundheitsministerium am Donnerstag in Berlin.

Das seien erste Ergebnisse einer Hochaltrigkeitsstudie, die am Donnerstag bei der 6. Bundeskonferenz der Bundesgesundheitszentrale in Berlin vorgestellt wurde. Das hohe Alter werde aber auch als Herausforderung für die Psyche betrachtet.

Die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesgesundheitsministerium, Sabine Weiss (CDU), unterstrich angesichts der Studienergebnisse, es sei wichtig, soziale Teilhabe von älteren Menschen zu stärken. Bundesweit seien heute bereits sechs Prozent der Bevölkerung 80 Jahre und älter. "Ressourcen im Alter zu stärken, ist angesichts des demografischen Wandels von großer Bedeutung", erklärte Weiss. Die Studie "Altern in Balance: Herausforderungen und Chancen des hohen Alters für das Individuum, die Gesellschaft, die Kultur" wurde im Auftrag der Bundesgesundheitszentrale vom Institut für Gerontologie der Universität Heidelberg durchgeführt.

Die Leiterin der in Köln ansässigen Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Heidrun Thaiss, erklärte, die Studie zeige, dass Lebenszufriedenheit und Gesundheit sowohl vom Grad der Pflegebedürftigkeit sowie von Bildung, Einkommen und sozialer Teilhabe abhängig seien. Wichtige Faktoren seien dabei die soziale und die körperliche Aktivität. Deshalb liege ein Schwerpunkt der Arbeit der Bundesgesundheitszentrale auf der Bewegungsförderung in den verschiedenen Lebenswelten älterer Menschen.

Der Leiter der Studie, Andreas Kruse, erklärte, die Studienergebnisse belegten eine überwiegend positive Lebenseinstellung der Befragten. Auch auf das Alter blickten sie größtenteils positiv. Zugleich werde das hohe Alter auch als wirkliche Herausforderung betrachtet. Stark ausgeprägt sei älteren Menschen die verantwortliche Selbst- und Weltgestaltung sowie gesundheitsbezogenes Engagement.

Themen der am Donnerstag in Berlin tagenden Bundeskonferenz waren den Angaben zufolge unter anderen die Förderung von Mobilität, Teilhabe und Lebensqualität älterer Menschen sowie die Gesundheit pflegender Angehöriger.

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

zum Abo ...

Juni 2019

Ausbildung:
Pflegeberufe auf
neuem Kurs

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Häusliche Pflege Logo

Häusliche Pflege Online

Pflegedienste besser managen.

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts