Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Senatorin: Personalmangel ist die größte B...

Gesundheitswirtschaft

Senatorin: Personalmangel ist die größte Bremse

26.09.2017
Cornelia Prüfer-Storcks, Gesundheitssenatorin Hamburg   Foto: Senatskanzlei Hamburg / Bina Engel

Cornelia Prüfer-Storcks, Gesundheitssenatorin Hamburg   Foto: Senatskanzlei Hamburg / Bina Engel

Der Personalmangel in den Kliniken und Pflegeheimen sei die größte Bremse im Gesundheitswesen. So äußerte sich Hamburgs Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD) bei der Eröffnung des 13. Gesundheitswirtschaftskongresses am 20. September in Hamburg.

"Die Personalfrage im Gesundheitswesen wird das Mega-Thema der kommenden Legislaturperiode", wird Prüfer-Storcks von der "Ärzte Zeitung" zitiert. Das fehlende Personal sei der einzige Faktor, der die Entwicklung des Gesundheitswesens ausbremsen könne – und zwar sowohl aus Sicht der Versorgung als auch aus Sicht der Gesundheitswirtschaft, so Prüfer-Storcks.

Die Senatorin fordert eine bessere Bezahlung und bessere Arbeitsbedingungen in der Pflege, damit die Pfleger "bis ins Rentenalter im Beruf bleiben können". Die geplanten Personaluntergrenzen im Klinikbereich seien ein erster Schritt auf dem Weg. In Kalifornien und Australien hätte man gute Erfahrungen mit solchen Grenzen gemacht, da sie zu einer höheren Attraktivität des Berufs geführt hätten.

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren