Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Recht Vorbehaltsaufgaben: Mehr Verantwortung für...

Pflegeberufegesetz

Vorbehaltsaufgaben: Mehr Verantwortung für Pflegefachkräfte

10.01.2020

Seit 1. Januar 2020 gelten die Vorbehaltsaufgaben gemäß § 4 Pflegeberufegesetz – auch gegenüber Ärzten. Dies bedeutet, dass sich die Fachpflege emanzipiert und mehr Verantwortung trägt. Parallel steigt auch das Risiko für Pflegeheime, wenn das Personal Aufgaben übernimmt, zu denen es nicht befugt ist.

Prof. Dr. Thomas Klie schreibt in der Januar-Ausgabe der  Zeitschrift Altenheim , dass man die Vorbehaltsaufgaben als "Empowerment für souveräne Fachlichkeit in der Pflege" lesen kann. Parallel steigt auch das Risiko für Pflegeheime: Wenn diese Vorbehaltsaufgaben der Pflege nicht sachgerecht zuordnen oder dulden, dass Personal Aufgaben übernimmt, zu denen es nicht befugt ist. Bei Verstößen drohen Bußgelder. Arbeitgeber müssen sicherstellen, dass Pflegekräfte ihren vorbehaltenen Aufgaben wirklich nachgehen können. Ein Beispiel aus der Praxis erläutert außerdem, wie man mit einer trägereigenen Kompetenzmatrix beim Kuratorium Wohnen im Alter (KWA) auf einen kompetenzorientierten Personaleinsatz setzt. Unser Schwerpunkt-Thema im Januar in der Zeitschrift Altenheim.

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

Zum Abo...

August 2020

Neue Wohnformen:
Wie gelingt die Balance?

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Häusliche Pflege Logo

Häusliche Pflege Online

Pflegedienste besser managen.

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts