Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Qualität Projekt ReduDok: Mehr Individualität wagen...

Projekt ReduDok: Mehr Individualität wagen – Fachlichkeit stärken

01.11.2013
Konkrete Beispiele der ReduDok-Vereinbarung finden sich auf der Website der Münchener Heimaufsicht. Foto: Helge Krückeberg

Konkrete Beispiele der ReduDok-Vereinbarung finden sich auf der Website der Münchener Heimaufsicht. Foto: Helge Krückeberg

Ein Projekt der Münchner Heimaufsicht, an dem fünf Einrichtungen der stationären Altenhilfe beteiligt waren, hat die Pflegedokumentation nicht nur reduziert, sondern übliche Dokumentationsprozesse abgelöst: weniger Formulare, mehr Fachdiskussion. Damit einher geht mehr Wertschätzung für Pflegekräfte, die maßgeblich für den Erfolg des Projektes ist. Erfahren Sie mehr bei der nächsten Altenheimlive am 14. November!

Die Münchner Heimaufsicht als Projektleitung hat Oktober 2011 zu einer Zukunftswerkstatt eingeladen – der Grundstein für das Projekt ReduDok, an dem fünf Münchner Einrichtungen der stationären Altenhilfe beteiligt waren. Weitere Projektpartner sind der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) in Bayern sowie die Katholische Stiftungsfachhochschule München (KSFH) für die wissenschaftliche Begleitforschung. Wichtiger Baustein war zudem die regelmäßige Einbindung der Ombudsfrau zur Entbürokratisierung der Pflege, Elisabeth Beikirch.

In der Zukunftswerkstatt kamen vor allem die Praktiker zu Wort. Dabei fand einerseits eine kritische Analyse aller bekannten Dokumentationsverfahren der stationären Altenhilfe statt. Der methodische Ausgang lag nicht auf den gesetzlichen Anforderungen und wie diese mittels verschiedener Instrumente bedient werden können, sondern auf einer begründeten Logik von Experten, den Pflegenden. Das Projekt ReduDok darf daher nicht als Mustersystematik verstanden werden, sondern als partizipatives Verfahren, das die Fachmeinung der Pflegenden in den Fokus setzt.

Die Einschätzungen und Rückmeldungen verweisen auf eine deutliche Verbesserung professioneller Vorgehensweisen in den Einrichtungen. Die Grundlage dieses Erfolgs bildete die Aufwertung der Fachexpertise der Pflegenden, jenseits vorgefertigter Verfahren. Die Ergebnisse der Zeiterfassung belegen eine deutliche Tendenz der Zeitersparnis im Umgang mit der Dokumentation. Mittels der durchgeführten Interviews und den Rückmeldungen wurde deutlich, dass die ReduDok-Vereinbarung positive Auswirkungen auf Team- und Organisationsentwicklungsprozesse zur Folge hatte. Darüber hinaus gab es deutliche Verbesserungen im Umgang mit Informationen hinsichtlich der Versorgung der Bewohner. In der Folge der vorher benannten Effekte verbesserte sich die Pflegequalität. Diesbezüglich wurde auch eine verbesserte Zufriedenheit der Bewohner benannt.

Den ausführlichen Beitrag von Rüdiger Ehrling sowie ein Praxisinterview aus einer der teilnehmenden Einrichtungen lesen Sie in der Novemberausgabe der Zeitschrift Altenheim.

Erfahren Sie mehr in der nächsten Altenheimlive

ReduDok ist auch Thema der nächsten Altenheimlive am Donnerstag, 14. November um 14 Uhr.

Die Teilnahme ist kostenfrei! Sollten Sie noch kein registrierter Nutzer, registrieren Sie sich bitte und loggen sich mit Ihren Login-Daten ein. Anschließend führt Sie ein Link direkt in den virtuellen Konferenzraum. Sie haben keine Zeit am 14.11. oder die letzte Altenheimlive verpasst? Dann schauen Sie sich die Aufzeichnung in der Mediathek an.

Facebook

Verwandte Artikel:

Produkt

Pflegedokumentation mit EDV - eBook

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

zum Abo ...

Oktober 2019

Wie Sie eine strukturierte Dienstplanung sicherstellen

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Häusliche Pflege Logo

Häusliche Pflege Online

Pflegedienste besser managen.

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts