Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Qualität Mehr Diskurs auf Augenhöhe

Überarbeitete PTVS

Mehr Diskurs auf Augenhöhe

12.08.2013

Die Textfassung zur überarbeiteten PTVs liegt noch nicht vor. Doch schon der Blick auf die zentralen ­Ergebnisse aus dem Schiedsverfahren gibt Anlass zur Hoffnung: Auf eine neue Prüfkultur und Nachweisführung zwischen MDK und Pflegeheim-Mitarbeitern. Die aktuelle August-Ausgabe von Altenheim liefert Ihnen den Überblick zu den wesentlichen Ergebnissen der Überarbeitung nach dem Schiedsverfahren.

In seinem Autorenbeitrag zur überarbeiteten PTVs erinnert bpa-Geschäftsführer Herbert Mauel an die Ziele, die im Schiedsverfahren erreicht werden sollten. Sie lauteten:  Bessere Vergleichbarkeit (Qualitätsunterschiede müssen deutlicher gemacht werden) der Transparenzberichte für die Pflegebedürftigen und ihre Angehörigen, Behebung rechtlich problematischer Regelungen der PTVs  und Konkretisierungen und Straffungen bei den Bewertungskriterien. Diese Ziele seien im Wesentlichen erreicht worden, bilanziert Mauel. Als zentrale Ergebnisse nennt der Autor u. a.:

  • Einführung einer weiteren Nachweisebene, was "die bisherige Dokumentationslastigkeit massiv begrenzt und der fachlichen Darlegung durch die verantwortlichen Fachkräfte vor Ort eine besondere Bedeutung" gebe. 
  • Abweichende fachliche Einschätzungen zwischen der Beurteilung durch MDK-Prüfer und den Mitarbeitern des Pflegeheims müssen in den Bericht zur Prüfung aufgenommen werden.
  • Umstrittene Kriterien wie die beiden zur Kontrakturprophylaxe entfallen künftig.
  • Die Stichprobe wird künftig einheitlich aus je drei pflegebedürftigen Menschen pro Pflegestufe gebildet.

"Ein zentraler Aspekt muss künftig der fachliche Diskurs zwischen den Fachkräften des Pflegeheimes und denen des MDK darstellen", hebt Mauel ein Ergebnis der Überarbeitung hervor. "Im Zweifelsfall wird es demnach nicht auf die Dokumentation ankommen, sondern auf die fachliche Hinterlegung und Begründung des eigenen Handelns. Wichtig ist dabei, dass ggf. abweichende fachliche Bewertungen in den Prüfbericht aufgenommen werden müssen."

Den Beitrag und die komplette Liste der zentralen Ergebnisse lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von Altenheim.

Facebook

Verwandte Artikel:

Veranstaltungen

Altenheim KONFERENZ - Strategietag kompakt 2013 - Leverkusen und Stuttgart

Veranstaltungen

Altenheim KONFERENZ - Rechtstag kompakt Frankfurt a. M.

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

zum Abo ...

Oktober 2019

Wie Sie eine strukturierte Dienstplanung sicherstellen

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Häusliche Pflege Logo

Häusliche Pflege Online

Pflegedienste besser managen.

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts