Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Qualität Indikatorengestützte Qualitätsprüfung: Der...

Qualitätsprüfungsverfahren in der Altenpflege

Indikatorengestützte Qualitätsprüfung: Der neue "Pflege-TÜV"

14.08.2018
Neu ist, dass bei der Veröffentlichung der Ergebnisse auf eine direkte und zusammenfassende Bewertung durch Noten verzichtet wird. Foto: Susanne El-Nawab

Neu ist, dass bei der Veröffentlichung der Ergebnisse auf eine direkte und zusammenfassende Bewertung durch Noten verzichtet wird. Foto: Susanne El-Nawab

Sie wurde lange mit Spannung erwartet und steht nun in den Startlöchern: Die neue indikatoren­gestützte Qualitätsprüfung und -darstellung in der stationären Altenpflege. Pflegeheime haben ein Zeitfenster von Dezember 2018 bis Ende August 2019 für die Umsetzung und Schulung des neuen Verfahrens einschließlich der Erhebungsinstrumente.

"Das Erhebungsinstrument fußt im Wesentlichen auf den Modulen des Neuen Begutachtungsinstruments (NBI). Die Daten werden durch die Einrichtung entweder über eine Online-Eingabemaske oder über eine Datenschnittstelle der Dokumentationssoftware des Heimes verschlüsselt an eine externe und unabhängige Datenauswertungsstelle (DAS) gesendet. Diese Datenauswertungsstelle existiert noch nicht und ist laut Gesetz durch den Qualitätsausschuss Pflege auszuschreiben", so Claus Bölicke, Leiter der Abteilung Gesundheit, Alter und Behinderung, AWO Bundesverband, Berlin. Das Ausschreibungsverfahren läuft derzeit. Träger und Einrichtungen der stationären Altenpflege haben für die Umsetzung und Schulung des neuen Verfahrens einschließlich der Erhebungsinstrumente ein Zeitfenster von Dezember 2018 bis Ende August 2019. Über den Stand der Dinge und den weiteren Zeitplan des Verfahrens lesen Sie in der September-Ausgabe der Zeitschrift Altenheim.

Details, was auf die stationären Träger durch die neue QPR und das Prüfsystem zukommt und wie Sie die internen und externen Prüfungen erfolgreich meistern können, erfahren Sie auf den Altenheim Managertagen 2018/2019. Dabei geht es u.a. um die Neustrukturierung der Qualitätsbereiche, die Qualitätsindikatoren, die fünf Bewertungskategorien, die Stichprobenziehung, dreistufige externe Qualitätsdarstellung etc. Infos zum weiteren Programm & Anmeldung

Facebook

Verwandte Artikel:

Management

Das neue Qualitätsprüfverfahren für Heime und Pflegedienste

Veranstaltungen

VINCENTZ AKADEMIE KONFERENZ Altenheim Managertag 2018/2019

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren