Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Qualität App erfasst und dokumentiert Trinkmenge de...

Unterstützung für Bewohner

App erfasst und dokumentiert Trinkmenge der Bewohner

20.08.2014
Der erste Test der neuen App lief erfolgreich.

<paragraph align="right">Foto: Wohlfahrtswerk</paragraph>

Der erste Test der neuen App lief erfolgreich.

Foto: Wohlfahrtswerk

Das Wohlfahrtswerk für Baden-Württemberg hat jetzt eine Software getestet, mit der Pflegekräfte in die Trinkmengen ihrer Bewohner ermitteln und dokumentieren können.

Mit Hilfe der "TrinkTracker"-App zur Unterstützung des Trinkmanagements können Pflegekräfte die Trinkmengen der einzelnen Bewohner zukünftig genau erfassen sowie automatisiert Trinkprotokolle mit Datum und Uhrzeit generieren. Die Pflegekräfte haben dabei die Möglichkeit, Getränkearten und Trinkmengen auszuwählen und mithilfe eines Smartphones zu dokumentieren. Auch eine Gesamtübersicht über das Trinkverhalten der
Bewohner lässt die App zu.
Der erste Test der App war bereits erfolgreich. Das Trinkverhalten der Bewohner wurde zuverlässig und mit geringem Zeitaufwand aufgezeichnet – ein erster Schritt zur Entwicklung eines "TrinkTracker"-Systems, das künftig dafür sorgen kann, dass negative Folgen für die Gesundheit wie beispielsweise hitzebedingte Kreislaufschwächen, Hitzschlag und Dehydrierung vermieden werden können.

Die App ist hervorgegangen aus dem vom  Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projektes "TrinkTracker". Es soll langfristig in der professionellen Pflege zur Unterstützung der Pflegekräfte, aber
auch in der häuslichen Pflege zur Motivation des Nutzers und zur Unterstützung pflegender Angehöriger eingesetzt werden.

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren