Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Politik Senatorin Kalayci spricht sich für Pflegev...

Berlin

Senatorin Kalayci spricht sich für Pflegevollversicherung aus

10.10.2019
Dilek Kalayci (SPD) ist Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung. Foto: ddp images/ Clemens Bilan

Dilek Kalayci (SPD) ist Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung. Foto: ddp images/ Clemens Bilan

Die Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Dilek Kalayci, spricht sich für die Einführung einer Pflegevollversicherung und für die Einführung eines Familienpflegegeldes aus.

Mit einer Pflegevollversicherung würde für viele tausend Versicherte in Berlin die Zahlung von Eigenanteilen für die pflegerische Versorgung entfallen, die die Pflegeversicherung derzeit nicht übernimmt, heißt es in einer Pressemitteilung der Senatsverwaltung. Etwa 15.000 Betroffene bräuchten keine ergänzenden Leistungen der Sozialhilfe mehr beantragen, um ihre Pflege bedarfsgerecht sicherzustellen. Pflegesenatorin Kalayci habe mit dem "Berliner Pakt für die Pflege" einen Fokus auf die Stärkung der Ausbildung in der Pflege gesetzt. Mehr Pflegekräfte im System werde die Situation der Pflegekräfte und die Qualität der Pflege verbessern, aber auch mehr Geld kosten. Die Risiken der steigenden Pflegekosten gingen zurzeit einseitig zu Lasten der Pflegebedürftigen. Daher sei in der Zukunft ist mit einem enormen Anstieg der Eigenanteile zu rechnen. Das müsse mit einer grundlegenden Reform der Pflegeversicherung geändert werden.

"Gute Pflege darf nicht vom Geldbeutel abhängen. Es ist absolut unsozial, wenn ein Mensch nach 30 oder 40 Jahren Arbeit mit einer kleinen Rente zum Sozialamt gehen muss, um Pflege in Anspruch zu nehmen. Ich stehe auch dafür ein, dass Pflege besser bezahlt wird. Aber: Das bedeutet auch steigende Pflegekosten. Das darf nicht länger zulasten der Pflegebedürftigen gehen. Der Eigenbeitrag muss hier gedeckelt beziehungsweise komplett gestrichen werden", so die SPD-Politikerin.

Die Rufe nach einer Reform der Pflegeversicherung waren zuletzt immer lauter geworden.

Facebook
Kommentare (1)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

zum Abo ...

November 2019

20 Jahre
Hausgemeinschaften:
Was kommt, was bleibt?

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Häusliche Pflege Logo

Häusliche Pflege Online

Pflegedienste besser managen.

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts