Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Politik Rheinland-Pfalz setzt Qualifizierungsiniti...

Fachkräftesicherung in der Altenpflege

Rheinland-Pfalz setzt Qualifizierungsinitiative Pflege fort

26.11.2018
Will an die Erfolge der vorherigen Initiative anknüpfen: Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler. Foto: Archiv

Will an die Erfolge der vorherigen Initiative anknüpfen: Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler. Foto: Archiv

Das Land Rheinland-Pfalz setzt die Fachkräfte- und Qualifizierungsinitiative Pflege fort. Es will an Erfolge ankünpfen und auch neuen Impulse setzen. 

"Wir wollen an die Erfolge der vorherigen Initiative anknüpfen, durch deren Maßnahmen wir beispielsweise die prognostizierte Fachkräftelücke für das Jahr 2015 um 65 Prozent von 5 367 auf rund 1 900 reduzieren konnten. Wir wollen aber auch neue Impulse setzen", so Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) anlässlich der Pressekonferenz zur Vorstellung und Unterzeichnung der dazugehörigen Vereinbarung.

Die "Fachkräfte- und Qualifizierungsinitiative Pflege 2.0 – 2018 bis 2022" besteht insgesamt aus fünf Handlungsfeldern: I. Zukunftsorientierte Formen von Ausbildung, Studium und Weiterbildung in der Pflege, II. Weiterentwicklung und Rahmenbedingungen der Pflegeberufe, III. Attraktive Beschäftigungsbedingungen in der Pflege, IV. Integration ausländischer Pflegekräfte und V. Öffentlichkeitsarbeit.

Zur Unterzeichnung gaben auch der Präsident der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz, Dr. Markus Mai, die Vorstandsvorsitzende der PflegeGesellschaft Rheinland-Pfalz, Regine Schuster, der Vorstandsvorsitzende der Landeskrankenhausgesellschaft Rheinland-Pfalz, Bernd Decker, sowie der Landesfachbereichsleiter von ver.di Rheinland-Pfalz, Frank Hutmacher, ein Statement ab, das stellvertretend für die vielen Partner der Initiative stand.

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren