Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Politik Erstmals Streik in katholischer Einrichtung

Kirchliches Arbeitsrecht

Erstmals Streik in katholischer Einrichtung

19.10.2017
In kirchlichen Einrichtungen gilt ein Streikverbot. Foto: Archiv

In kirchlichen Einrichtungen gilt ein Streikverbot. Foto: Archiv

Es ist ein Novum in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, dass in einem Krankenhaus in katholischer Trägerschaft gestreikt wird. So geschehen vergangene Woche in der Marienhausklinik im saarländischen Ottweiler. Streiks schließt die Kirche für ihre eigenen Einrichtungen, also auch den Pflegeheimen, nämlich eigentlich aus.

Das Bundesarbeitsgericht hatte 2012 das generelle Streikverbot im kirchlichen Arbeitsrecht gekippt , doch sollte es fünf Jahre dauern, bis erstmals in einer katholischen Einrichtung gestreikt wird. 20 der 300 Beschäftigten legten laut  der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) die Arbeit nieder.

Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat sich für Streiks in katholischen Einrichtungen ausgesprochen, berichtet das Onlineportal katholisch.de. Wenn Stationen zu schlecht besetzt sind, dann müsse man auch mit einem Streik hinweisen dürfen. "An dieser Stelle muss das kirchliche Arbeitsrecht angepasst werden", forderte Lauterbach gegenüber der Publikation "Christ und Welt.

Facebook
Kommentare (1)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren