Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Politik Bpa: Politik kümmert sich nicht um zentral...

Offene Stellen in der Altenpflege

Bpa: Politik kümmert sich nicht um zentrale Fragen

09.01.2019
Der Fachkräftemangel ist inzwischen direkt bei Pflegebedürftigen und Angehörigen angekommen, so der Arbeitgeberverband des bpa. Foto: Adobe Stock/ Karin und Uwe Annas

Der Fachkräftemangel ist inzwischen direkt bei Pflegebedürftigen und Angehörigen angekommen, so der Arbeitgeberverband des bpa. Foto: Adobe Stock/ Karin und Uwe Annas

Der Arbeitgeberverband des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste drängt aufgrund des Fachkräftemangels in der Altenpflege zu besseren politischen Lösungen. Die Bewerber könnten zwischen zahlreichen Stellenangeboten wählen. Die Löhne in der Altenpflege seien bereits kräftig gestiegen, so der Verband laut Pressemitteilung.

Ein allgemeinverbindlicher Tarifvertrag sei aber nicht die Lösung, kritisiert der bpa-Arbeitgeberverband. Das löse keine Probleme, sondern schaffe im Gegenteil neue, heißt es weiter. Die Politik solle sich endlich um die zwei zentralen Fragen kümmern, fordert der bpa. Woher kommt mehr Personal und wie wird die Refinanzierung gesichert? Pflegeunternehmer hätten dazu schon vor Jahren Vorschläge, wie beispielsweise die Einführung einer Greencard für Pflegekräfte gemacht. Geschehen sei allerdings fast nichts. Nun sei der Fachkräftemangel direkt bei den Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen angekommen.

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren