Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Politik Bätzing-Lichtenthähler wirbt für einheitli...

Reform der Pflegeausbildung

Bätzing-Lichtenthähler wirbt für einheitliche Pflegeausbildung

17.02.2017
Wirbt für die Umsetzung der Generalsitk: Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD). Foto: Archiv

Wirbt für die Umsetzung der Generalsitk: Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD). Foto: Archiv

Die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) hat die Union im Bund aufgefordert, eine einheitliche Pflegeausbildung nicht zu blockieren. Dann könne das Gesetz noch vor der Bundestagswahl verabschiedet werden, sagte sie im Landtag in Mainz.

Auch der Bundesrat hat sich kürzlich für die Umsetzung des Gesetzentwurfs ausgesprochen. Im Bundestag steht eine Verabschiedung aber noch aus. In der Union gibt es Bedenken, dass die generalistische Ausbildung die Hürden für Hauptschüler erhöhen könnte.

Der CDU-Abgeordnete Michael Wäschenbach warnte im Landtag: "Wir steuern auf einen Pflegenotstand hin." Bätzing-Lichtenthäler sagte, die Landesregierung sei bereits seit mehreren Jahren dabei, vorzusorgen. Sie nannte unter anderem eine Qualifizierungsoffensive.

Facebook

Weiterführende Links:

Um das  Spannungsfeld Pflegeausbildung geht es auch beim  Zukunftstag Altenpflege (25.- 27- April 2017 in Nürnberg) in der Session am 26. April 2017, 12 bis 13.30 Uhr 

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren