Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Politik Awo startet Online-Petition

Pflegeversicherung

Awo startet Online-Petition

15.02.2019
Awo-Vorstand Vorstand Brigitte Döcker. Foto: Siesing

Awo-Vorstand Vorstand Brigitte Döcker. Foto: Siesing

Mit einer Petition im Bundestag will die Arbeiterwohlfahrt (Awo) die steigenden Kosten für Bewohner von Pflegeheimen eindämmen. Der Verband habe seine Petition "Eigenanteil bei stationärer Pflege begrenzen!" in das Parlament eingebracht und online gestellt, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Schmerzgrenze der finanziellen Belastungen sei bei vielen pflegenden Familienmitgliedern längst überschritten, sagte Vorstand Brigitte Döcker. Ziel sei es, in den kommenden vier Wochen 50 000 Unterstützer zu bekommen, damit sich der Bundestag mit einer Neuregelung befassen muss. "Seit Jahren macht die Awo auf die Tatsache aufmerksam, dass alle Kostensteigerungen, die in Pflegeheimen anfallen, aufgrund der Deckelung der Beträge, die die Pflegeversicherung zahlt, allein von den Bewohnerinnen und Bewohnern übernommen werden müssen", sagte Döcker.

"Ziel dieser Petition ist es, für die Leistungsbeziehenden der Pflegeversicherung einen gesetzlich definierten Höchstbetrag für die Eigenanteile zu erstreiten. Dieser muss auch über die Dauer der Pflege verlässlich abgesichert sein", sagte Döcker. Sie sprach sich dafür aus, steigende Pflegekosten von der Pflegeversicherung bezahlen zu lassen. "Eine Pflegeversicherung muss die Menschen absichern und ihnen sowie ihren Angehörigen Sicherheit geben", betonte Döcker.

Facebook

Weiterführende Links:

Hier geht's zur Online-Petition

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren