Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Politik AOK Nordost: Pflegemindestlohn bundesweit...

Gehalt in der Altenpflege

AOK Nordost: Pflegemindestlohn bundesweit vereinheitlichen

30.11.2017
Die AOK Nordost plädiert für einen bundesweit einheitlichen Pflegemindestlohn. Foto: Logo AOK

Die AOK Nordost plädiert für einen bundesweit einheitlichen Pflegemindestlohn. Foto: Logo AOK

Die AOK Nordost unterstützt die Forderung der Sozialministerin in Mecklenburg-Vorpommern, Stefanie Drese, nach einem einheitlichen Mindestlohn für die Pflegekräfte in Ost und West.

Die Gesundheitskasse sorgt nach eigenen Angaben bereits dafür, dass in vielen Fällen Pflegekräfte im Nordosten den in Westdeutschland gezahlten Mindestlohn erhalten. Voraussetzung hierfür ist der Nachweis durch die Pflegeeinrichtungen, dass die erhöhten Vergütungen auch für die Entlohnung der Mitarbeiter verwendet werden.

Tarifpartner für einen einheitlichen Mindestlohn seien allerdings die Pflegeunternehmen und deren Arbeitnehmervertreter und nicht die Kostenträger. Trotzdem war es die AOK, die in der politischen maßgeblich darauf drängte, dass bei Vergütungsvereinbarungen der ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen mit den Kostenträgern eine ausreichende Transparenz über die Entlohnung der Mitarbeiter hergestellt wird.

Diese Regelung sorgte für Kritik.

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

zum Abo ...

Juni 2019

Ausbildung:
Pflegeberufe auf
neuem Kurs

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Häusliche Pflege Logo

Häusliche Pflege Online

Pflegedienste besser managen.

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts