Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Pflegenotstand: ÖTV schlägt Alarm

Pflegenotstand: ÖTV schlägt Alarm

17.06.2008

"Vom Pflegenotstand schlittern wir in die Pflegekatastrofe", prophezeit ÖTV-Sozialexperte Harry Fuchs. Er prangert damit die "dramatischen Zustände" in den Altenheimen Nordrhein-Westfalens an. "In spätestens zehn Jahren droht in der Altenpflege der Exodus", warnt Fuchs. Das Gesetz zur Qualitätssicherung in der Pflege, das derzeit in Berlin vorbereitet werde, gehe am Problem vorbei: "Wir brauchen verbindliche Maßstäbe für Vergütung und Personalaufwand und eine deutliche Beschreibung der Aufgaben und Inhalte." Für Soforthilfen plädiert auch Martina Peil, ÖTV-Geschäftsführerin in der Abteilung Altenpflege. Es gebe Möglichkeiten, die Kommunen stärker "an ihre fiskalische Pflicht zu erinnern". Das drängendste Problem stelle die Versorgung altersverwirrter Menschen dar, da diese bislang von der Pflegeversicherung nur unzureichend berücksichtigt würde. In diesem Zusammenhang fordert die ÖTV eine Erhöhung des Fachkräfteanteils in den Heimen. Quelle: Altenheim 04/2001

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

Zum Abo...

September 2020

Forderungs-
management: 
Wie Sie wirksam
nachhaken

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Häusliche Pflege Logo

Häusliche Pflege Online

Pflegedienste besser managen.

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts