Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Pflegebonus auch für Klinikpersonal

SPD, Linke und Grüne fordern

Pflegebonus auch für Klinikpersonal

07.07.2020
Das Klinikpersonal ging beim Pflegebonus leer aus. Das dürfe nicht sein, sagen Politiker von SPD, Linken und Grünen. Foto: Adobe Stock/ karrastock

Das Klinikpersonal ging beim Pflegebonus leer aus. Das dürfe nicht sein, sagen Politiker von SPD, Linken und Grünen. Foto: Adobe Stock/ karrastock

Nach Protesten von Krankenpflegern an mehreren deutschen Kliniken fordern SPD, Linke und Grüne eine Erweiterung des vom Bundestag beschlossenen Pflegebonus.

"Die Betroffenen empfinden es zu Recht als ungerecht, dass der Pflegebonus nicht in der Krankenpflege ankommt", sagte der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach der "Augsburger Allgemeinen" vom 7. Juli. Die vom Bundestag im Mai beschlossene gesetzliche Regelung für eine Prämienzahlung von bis zu 1.500 Euro wegen der Corona-Pandemie war auf die Altenpflege beschränkt worden. Lauterbach forderte von der Bundesregierung noch für dieses Jahr einen Pflegegipfel für eine grundsätzliche Reform der Bezahlung im Krankenhauswesen. "Bei dieser Gelegenheit müssen wir auch noch mal über den Pflegebonus reden", sagte er.
Die pflegepolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Kordula Schulz-Asche, sagte der "Augsburger Allgemeinen": "Man kann den Menschen nicht erklären, warum die Bundesregierung nur in der Langzeitpflege den sogenannten Pflegebonus zahlen will." Der Linke-Pflegeexperte Harald Weinberg sprach sich für Prämien für alle Menschen in nichtärztlichen Berufen im Gesundheitswesen aus.
Der stellvertretende Unions-Fraktionsvorsitzende Georg Nüßlein (CDU) forderte dagegen die Kliniken zu Bonuszahlungen auf: "Ich würde mich freuen, wenn die Beschäftigten der Krankenhäuser, die durch Covid-19 besonders belastet waren oder sind, von ihren Arbeitgebern auch eine monetäre Anerkennung erhielten", sagte der CSU-Gesundheitsexperte. In der Corona-Krise sei die Situation in den Klinken bislang sehr unterschiedlich. "Den Belastungsgrad können dort die Arbeitgeber am besten beurteilen", argumentierte Nüßlein.

Facebook
Kommentare (3)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

Zum Abo...

August 2020

Neue Wohnformen:
Wie gelingt die Balance?

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Häusliche Pflege Logo

Häusliche Pflege Online

Pflegedienste besser managen.

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts