Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Niedersachsen haben Pflegekammer-Präsident...

Pflegekammer Niedersachsen

Niedersachsen haben Pflegekammer-Präsidentin gewählt

08.08.2018
Die erste Präsidentin der niedersächsischen Pflegekammer, Sandra Mehmecke (li.), zusammen mit Niedersachsens Sozialministerin Carola Reimann (SPD).   Foto: Kerstin Hamann

Die erste Präsidentin der niedersächsischen Pflegekammer, Sandra Mehmecke (li.), zusammen mit Niedersachsens Sozialministerin Carola Reimann (SPD).   Foto: Kerstin Hamann

Auf der konstituierenden Sitzung der Pflegekammer Niedersachsen am Mittwoch (8.8.) wurde mit der Gesundheits- und Krankenpflegerin Sandra Mehmecke die erste Präsidentin der Pflegekammer für die kommenden fünf Jahre sowie der Vorstand gewählt.

"Es ist eine große Ehre und Herausforderung zugleich, das Amt der ersten Präsidentin der Pflegekammer Niedersachsen zu übernehmen", sagt Mehmecke. "Ich freue mich darauf, mich gemeinsam mit der Kammerversammlung für eine starke Selbstverwaltung der Pflegeberufe einzusetzen und der Pflege eine deutlich hörbare Stimme zu geben." Neben Sandra Mehmecke wurde Nora Wehrstedt als stellvertretende Kammerpräsidentin sowie fünf weitere Personen in den Vorstand gewählt. Alle drei Berufsgruppen der Pflege sind im Vorstand vertreten, allerdings nur ein Altenpfleger.     

Die gewählten Mitglieder des Vorstands sind:

  •  Sandra Mehmecke (Präsident/in), Gesundheits- und Krankenpflege
  • Nora Wehrstedt (stv. Präsident/in), Gesundheits- und Krankenpflege
  • Sascha Sandhorst, Altenpflege
  • Dr. Jochen Berentzen, Gesundheits- und Krankenpflege
  • Melina Kregel, Gesundheits- und Krankenpflege
  • Rebecca Toenne, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege
  • Dr. Regina Schmeer, Gesundheits- und Krankenpflege

                                           
Im anschließenden Festakt würdigte Niedersachsens Sozialministerin Carola Reimann (SPD) die konstituierende Sitzung als historischen Moment für die Pflege in Niedersachsen. Die Errichtung der Pflegekammer werde die Bedeutung der Pflege in Niedersachsen langfristig deutlich aufwerten, so die Ministerin.

Neben der berufspolitischen Vertretung der größten Berufsgruppe im Gesundheitswesen habe die Pflegekammer Niedersachsen den Auftrag, die Qualität der pflegerischen Berufsausübung in Niedersachsen sicherzustellen und auf diese Weise zu einer professionellen pflegerischen Versorgung beizutragen, heißt es in einer Pressemitteilung.

In Niedersachsen entsteht nach Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein die dritte und mit 80.000 Mitgliedern bisher größte Pflegekammer Deutschlands.
 

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

zum Abo ...

Oktober 2018

Personal aus dem Ausland finden
und integrieren

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Häusliche Pflege Logo

Häusliche Pflege Online

Pflegedienste besser managen.

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts