Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Menschen mit Demenz in der Kommune: Förder...

Menschen mit Demenz in der Kommune: Förderregionen stehen fest

27.07.2009

Das Auswahlverfahren für das von der Robert Bosch Stiftung ausgeschriebene Förderprogramm "Menschen mit Demenz in der Kommune" ist abgeschlossen. Aus mehr als 150 Bewerbungen wurden 13 lokale Projekte ausgewählt, in denen das Thema Demenz in einem zivilgesellschaftlichen Rahmen aufgegriffen wird. Gefördert werden gemeinwesenorientierte Ansätze und Konzepte, welche die Begegnung von Menschen mit und ohne Demenz unterstützen. Sie setzen auf alltagspraktische Hilfe und Austausch und ermöglichen so Menschen mit Demenz und deren Angehörigen mehr Teilhabe am kommunalen Leben. Durchgeführt wird das Förderprogramm der Robert Bosch Stiftung von der "Aktion Demenz" e.V. Der bundesweit agierende Verein hat nun aus allen Teilen Deutschlands die jeweils bis zu 15.000 Euro hohen Fördergelder vergeben. "Das rege Interesse werten wir als ein positives Signal und als Bestätigung unseres Engagements. Eine wirkliche Verbesserung der Situation von Menschen mit Demenz kann gelingen, wenn in den Städten und Gemeinden Formen einer gemeinsamen Verantwortungsübernahme entwickelt und gelebt werden", so der 1. Vorsitzende der Aktion Demenz, Professor Reimer Gronemeyer. Die geförderten Antragsteller kommen aus Berlin Friedrichshain-Kreuzberg (BE), Bocholt (NW), Bremen (HB), Freiburg (BW), Gelsenkirchen (NRW), Hamburg-Eppendorf (HH), Laubach (HE), Nieder-Olm (RP), Oberndorf a.N. (BW), Radebeul (SN), Sonnenbühl (BW), Tarmstedt (NI), Weilheim (BY).

Facebook

Weiterführende Links:

Informationen

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren