Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Mehrheit bewertet Arbeitsbedingungen als s...

Care Klima Index

Mehrheit bewertet Arbeitsbedingungen als schlecht

15.01.2020
Durch die vielen gesetzlichen Änderungen habe sich der Pflegealltag nicht verbessert, eher im Gegenteill. Grafik/Quelle: Pysma Care Klima Index Deutschland, 2019

Durch die vielen gesetzlichen Änderungen habe sich der Pflegealltag nicht verbessert, eher im Gegenteill. Grafik/Quelle: Pysma Care Klima Index Deutschland, 2019

Die Stimmung in der Pflegebranche wird laut einer Erhebung nur leicht besser. Das geht aus dem Care Klima Index hervor. Dieser habe sich um 2 Punkte von 95,3 in 2018 auf 97,3 in 2019 verbessert.

Jedoch sehen die mehr als 1 500 befragten Fachkräfte, Pflegebedürftigen und ihre Angehörigen nach wie vor die Arbeitsbedingungen und die wirtschaftliche Situation der Branche eher negativ, wie der Präsident des Deutschen Pflegerates, Franz Wagner, am Dienstag, 14. Januar, in Berlin mitteilte. "Wir müssen deutlich mehr in die Pflege investieren, wenn wir die Qualität der Versorgung erhöhen und sie auch zukünftig sicherstellen wollen", forderte der Chef des Pflege-Dachverbandes. Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, mahnte zur Geduld.

Die in den vergangenen Jahren angestoßenen Reformen müssten erst noch in der Praxis ankommen: "Die Zahl der Gesetzesänderungen und Reformen seit 2017 ist rekordverdächtig. Viele entfalten in diesem Jahr ihre Wirkung - wie die generalistische Pflege-Ausbildung." Eine Entspannung der wirtschaftlichen Situation der Branche ist laut Umfrage nicht in Sicht: In allen drei Pflegesektoren, den ambulanten Pflegediensten, den Pflegeheimen und den Krankenhäusern, hat sich der Anteil derer, die die Lage als schlecht einschätzen, seit 2017 um acht Prozentpunkte auf 43 Prozent erhöht.

Ihre Arbeitsbedingungen bewertete mit 56 Prozent die Mehrheit in der Befragung als schlecht. "Zentrales Problem ist weiterhin die chronisch zu hohe Arbeitsbelastung, die durch die Schwierigkeiten bei der Besetzung freier Stellen noch verschärft wird", sagte Wagner. Ernüchternd fällt das Urteil der Befragten zu den Maßnahmen von Arbeitgebern aus, um Personal zu binden: 37 Prozent der Pflegekräfte gab an, dass in ihrem Betrieb hierzu nichts getan worden sei.

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

Zum Abo...

März 2020

ALTENPFLEGE 2020:
Lauter leuchtende Ideen!

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Häusliche Pflege Logo

Häusliche Pflege Online

Pflegedienste besser managen.

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts