Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Mehr Präventionsangebote für Pflegekräfte

Prävention in der Altenpflege

Mehr Präventionsangebote für Pflegekräfte

30.01.2017
Altenplege ist ein körperlich und psychisch anstrengender Beruf. Foto: Archiv/Krüper

Altenplege ist ein körperlich und psychisch anstrengender Beruf. Foto: Archiv/Krüper

Die Krankenkasse AOK hat sich für mehr Präventionsangebote für Pflegekräfte ausgesprochen. Der Gesetzgeber müsse stärker an diejenigen denken, ohne die die gesamte Pflegeversicherung nicht funktioniere, erklärte die Vorsitzende des Verwaltungsrats, Traudel Gemmer, beim Neujahrsempfang der AOK Sachsen-Anhalt in Halle

Pflegekräfte würden im täglichen Arbeitsalltag Risiken für die eigene Gesundheit auf sich nehmen. Sie müssten deshalb mit entsprechenden Angeboten besser unterstützt werden, um selbst gesund zu bleiben. Nach Angaben der Krankenkasse sind in Sachsen-Anhalt 90 0000 Menschen pflegebedürftig. Mit rund 740.000 Versicherten ist die AOK nach eigenen Angaben die größte Krankenkasse im Land.

Facebook

Weiterführende Links:

Altenheim Buch-Tip: Arbeitsplätze zukunftssicher gestalten - Handbuch demografieorientiertes Personalmanagement

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

zum Abo ...

Juni 2019

Ausbildung:
Pflegeberufe auf
neuem Kurs

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Häusliche Pflege Logo

Häusliche Pflege Online

Pflegedienste besser managen.

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts