Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Infopool Nachrichten Martin Matz wird Staatssekretär für Gesund...

Personalie

Martin Matz wird Staatssekretär für Gesundheit in Berlin

04.12.2018
Martin Matz wird neuer Staatssekretär für Gesundheit im Berliner Senat.

<paragraph align="right">(Foto: DWBO/Nils Bornemann)</paragraph>

Martin Matz wird neuer Staatssekretär für Gesundheit im Berliner Senat.

(Foto: DWBO/Nils Bornemann)

Martin Matz ist vom Berliner Senat zum neuen Staatssekretär für Gesundheit ernannt worden. Er verlässt somit das Diakonische Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, in dessen Vorstand er seit 2011 saß. Matz folgt im Berliner Senat auf Boris Velter (SPD), der die Position zuvor innehatte.

In seiner Rolle als Vorstand des Diakonischen Werkes habe Matz dafür gesorgt, dass die Belange der sozialen Arbeit der evangelischen Kirche in der Landespolitik deutlich sichtbar geworden seien, erklärt die Diakonie.

Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kolat (SPD) hat sich überraschend von ihrem Staatssekretär Boris Velter getrennt. Der Senat versetzte den 51-Jährigen am Dienstag in den einstweiligen Ruhestand und ernannte Matz zu seinem Nachfolger. Zu den Gründen für diesen Schritt gab die Gesundheitsverwaltung auf Nachfrage keine Auskunft.

Auch Regierungschef Michael Müller (SPD) äußerte sich nicht näher zu den Gründen, sagte aber vor Journalisten im Roten Rathaus: "Es muss ein besonderes Vertrauensverhältnis geben zwischen Senator und Staatssekretär. Und es muss auch noch eine große Einigkeit geben über das, was man inhaltlich bewältigen will."

Kolat habe sich für den zweiten Teil der Legislaturperiode viel vorgenommen, etwa bei Pflege und Krankenhausfinanzierung. "Und da muss sie einfach sicher sein, dass sie in allen Teilen die entsprechende Unterstützung bekommt», sagte Müller. «Offensichtlich war das an dieser Stelle nicht so gegeben." Die Personalveränderung sei auf Wunsch der Senatorin erfolgt.

Facebook

Verwandte Artikel:

Pflegemindestlohn steigt um 50 Cent pro Stunde

Neue seelsorgliche Begleitungen für die stationäre Pflege

Bayerische Demenzagentur nimmt Arbeit auf

Spahn will Pflegeausbildung im Ausland fördern

Pflegebeitrag steigt 2019 um 0,5 Prozent

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren

Aktuelle Ausgabe

zum Abo ...

Dezember 2018

Neue Qualitäts-
prüfungen:
Was künftig zählt

Abo

Downloads

Weitere Zeitschriften

Verlagsbereich Altenhilfe

Verlagsbereich Altenhilfe

Partner für die Altenhilfe

Altenpflege Logo

Altenpflege Online

Vorsprung durch Wissen. Die Website für die Pflegepraxis.

CAREkonkret Logo

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege

Häusliche Pflege Logo

Häusliche Pflege Online

Pflegedienste besser managen.

CareInvest

CAREInvest

Der Branchendienst des Pflegemarkts